Münsterland

Ausbildung in der Pflege

Donnerstag, 16. Juni 2022 - 09:00 Uhr

von Claudia Hieby

Foto: ANDRESEN

Angehende Sozialassistentinnen und -assistenten des Berufskollegs West in Bocholt informierten sich über Gesundheitsberufe. Foto: DRK/and

Kreis Borken. Eine Gruppe angehender Sozialassistentinnen und -assistenten des Berufskollegs West in Bocholt hat jetzt das Bildungsinstitut für Gesundheitsberufe des Roten Kreuzes im Kreis Borken mit Sitz im Europahaus Bocholt besucht. Bereits zum vierten Mal informierten sich Schülerinnen und Schüler über eine mögliche Ausbildung in der Pflege nach Beendigung der Zeit am Berufskolleg. So gelangten auch schon in der Vergangenheit mehrfach ehemalige Absolventinnen der Sozialassistentenausbildung in die Pflegeausbildung beim Roten Kreuz.

Die Teilnehmer hatten die Möglichkeit, sich eingehend über die neue generalistische Pflegeausbildung und berufstypische Aufgaben zu informieren.Die Gäste konnten zum Beispiel bei der Versorgung „einer chronischen Wunde“ an einer Übungspuppe assistieren und sich über andere Lerninhalte informieren.

Mit einem Wissensquiz endete der Morgen mit vielen neuen Eindrücken. Organisiert und begleitet wurde diese Zusammenarbeit von Jutta Wissing, Sabine Weikamp (Berufskolleg West) und Klassenleitung Bernett Pingel.

„Es war sehr informativ, und wir wurden sehr gut betreut“, resümierte die Mehrheit der angehenden Sozialassistentinnen und -assistenten. Einige könnten sich durchaus eine weiterführende Ausbildung in der Pflege vorstellen, erklärten sie zum Abschluss des Informationstages im Europahaus.

Der nächste Kurs zum/zur staatl. geprüften/geprüfter Pflegefachfrau/ Pflegefachmann startet am 1. Oktober.