Lokales

Auszeichnung für drei Jungtrainerinnen

Freitag, 13. Mai 2022 - 09:00 Uhr

von Ruth Meyer

Foto: Axel Fietz

v.l. Hannah Brands, Annette Hülemeyer, Hanna Rehmann (E1-Juniortrainerin), Hannah-Elisa Kamps (E2-Juniortrainerin), Hannah Benninghaus (E2-Juniortrainerin), Katja Fietz (E1-Trainerin), Theresa Röttger (E2-Trainerin).Foto: pd

Borken .Die Überraschung war groß bei Hannah Benninghaus, Hannah-Elisa Kamps und Hanna Rehmann, als sie kurz nach Gewinn der E-Jugend-Kreismeisterschaft von der Sportjugend im KSB Borken für ihr ehrenamtliches Engagement in der Handball-Abteilung des TV Borken 1922 e.V. ausgezeichnet wurden. Die Ehrung nahmen die Jugendvertreterin Hannah Brands und die Jugendbildungsreferentin Annette Hülemeyer in der Mergelsberghalle vor.

Hintergrund ist, dass die Sportjugend im KSB Borken junge Menschen, die sich ehrenamtlich im Sportverein engagieren, in diesem Jahr wieder besonders hervorheben möchte. Denn gerade in der heutigen Zeit, in der schulische und berufliche Ausbildung viel Zeit erfordern, ist das ehrenamtliche Engagement von jungen Menschen im Sportverein besonders wertzuschätzen und anzuerkennen.

Die drei 16- bzw. 17jährigen Jungtrainerinnen sind selbst aktive Handballerinnen und unterstützen zudem seit vier Jahren das Jugendtraining, zunächst in der F-Jugend und aktuell in der E-Jugend. Zweimal wöchentlich begleiten sie das Training der E1 und E2 und entlasten damit die Haupttrainerinnen Katja Fietz und Theresa Röttger. Am Wochenende unterstützen die „drei Hannahs“ die Spielbetreuung ihrer Mädchen-Mannschaften. Welche Erfolge sie verbuchen können, hat sich jetzt mit dem Gewinn der Kreismeisterschaft der E2 gezeigt. Die Verantwortlichen in der Handball-Abteilung im TV Borken und die Sportjugend im KSB Borken danken den drei Ehrenamtlerinnen für ihren Einsatz.