Das Wetter in
Borken
Heute
12°/22°
Niederlande

Blick auf die Welt und die Kunst

Mittwoch, 11. März 2020 - 09:00 Uhr

von Claudia Hieby

Foto: SYSTEM

Winterswijk (hie). Die neue Ausstellung „Horizont“ im Museum Villa Mondriaan in Winterswijk, Zonnebrink 4, präsentiert bis zum 20. September eine neue Perspektive des Sehens. Paul Kooiker, Rob Birza, Anne Feddema und Richard Hutten zeigen mit ihren Werken ihren eigenen Blick auf die Idee von Kunst. Jeder hat einen eigenen Raum für sich, um eine Serie zu zeigen, und die Besucher ihren künstlerischen Blick erleben zu lassen.

Obwohl die Künstler in Mondriaan ein Vorbild sehen, ist in ihrer Kunst nichts von seinen Primärfarben und schwarzen, weißen und grauen Linien zu finden.

Die „No sign of design-Möbel“ von Richard Hutten (1967) zum Beispiel sind straff und funktional, aber nicht völlig humorlos. Er bezieht Architektur in seine Entwürfe ein oder spielt mit der Dreidimensionalität. Mit seinen Entwürfen reagiert er gerne auf kulturelle Phänomene. Huttens Darstellung von Nijntje – in Deutschland als Miffy bekannt – lässt erkennen, wie er ein künstlerisches Konzept mit seinem spielerischen Humor vermischt. Sein Nijntje ist eine dreidimensionale Figur, die aber von allen Seiten das gleiche Angesicht hat. Auf diese Weise lässt Hutten den Betrachter auf die Zeichenfigur schauen wie er es schon immer machte. Dreidimensionalität hindert den Designer nicht daran eine zweidimensionale Figur zu zeigen.

Der Künstler Rob Birza (1962) dagegen spielt ein Spiel mit der Illusion von Raum. Er arbeitet zunächst mit einer flachen Leinwand, um dieser dann im nächsten Moment bewusst im Weg zu stehen. Lassen Sie sich überraschen.

Das Museum ist Dienstag bis Sonntag jeweils von 11 bis 17 Uhr geöffnet.