Lokales

Borken hat viele Gesichter

Freitag, 16. September 2022 - 09:00 Uhr

von Ruth Meyer

Ein Mosaikbild mit vielen Borkener Gesichtern soll im neuen Rathausfoyer entstehen. Foto: colourbox

Borken . Im offenen Foyer des neuenRathausgebäudes erstreckt sich eine große Wandfläche über zwei Stockwerke. Dort soll ein Bildermosaik aus Porträtfotos von Borkener Bürgerinnen und Bürgern entstehen. Es soll Junge und Alte, Männer, Frauen und Kinder zeigen, die sich mit Borken verbunden fühlen und aktuell in Borken gemeldet sind. Jedes einzelne Bild im Mosaik wird erkennbar sein, aber zugleich mit den anderen ein gemeinschaftliches Ganzes bilden.

Jetzt soll mit dem Auffüllen der Fläche begonnen werden. Spätestens bis zur 800-Jahr-Feier 2025/26 soll das Mosaik fertiggestellt sein, heißt es in der Pressemitteilung der Stadtverwaltung. Dafür sind eigene Porträtfotos erwünscht. Damit es schön aussieht, müssen die Bilder so beschaffen sein:

•Es soll ein Porträtfoto sein – also das Gesicht in den Vordergrund rücken

•Es dürfen maximal die Gesichter dreier Personen zu sehen sein, sonst wird es zu klein. Ist die Gruppe größer, dann sollten mehrere Bilder mit bis zu drei Personen eingereicht werden

•Die Qualität muss einen klaren Ausdruck im Hochformat ca. 7 x 10 cm erlauben

•Falls nötig, wird das Bild ein wenig bearbeitet, damit es richtig gut aussieht

•Natürlich hat jeder das Recht, später sein Foto austauschen oder entfernen zu lassen.

•Zur Einsendung der Bilder das Online-Formular nutzen oder das Foto per Post zusammen mit einer unterschriebenen Einverständniserklärung schicken, nicht per E-Mail.

Alle Infos hierzu auf www.borken.de/mosaikwand. Bei Fragen gerne unter Telefon 02861/939-303 anrufen.