Lokales

„Danke, dass es Dich gibt!“

Freitag, 7. August 2020 - 09:00 Uhr

von Claudia Hieby

Foto: Andreas Mäsing D46325 Borken

Das Jubiläum wird vom 9. bis 18. August gefeiert – unter Einhaltung aller Regeln.

Gemen (hie). Vor 60 Jahren, am 11. September 1960, wurde die Schönstatt-Au in Borken eingeweiht. Heute ist sie aus der Region nicht mehr wegzudenken. „Ich komme wegen der Atmosphäre, die hier herrscht“, sagt jemand. „Für uns ist das Kapellchen in der Corona-Zeit zu einem Zufluchtsort geworden“, beschreibt ein Ehepaar seine Beziehung zu der Kapelle.

Normalerweise wäre der 60. Geburtstag des Kapellchens am 15. August gefeiert worden. Die Corona-Vorschriften fordern zu einer kreativen Lösung heraus. Darum gibt es vom 9. bis 18. August eine Festwoche unter dem Motto „Danke, dass es Dich gibt!“:

10. August, 19.30 Uhr:

Lichter-Rosenkranz (mit Anmeldung)

12. August, 19 Uhr:

Pilgerweg zum Schönstatt-Heiligtum

18. August, 19.30 Uhr:

Messe (mit Anmeldung)

Im Heiligtum selbst gibt es folgende Angebote:

„Eine Rose für Maria“

Bis zum 15. September stehen im Kapellchen Rosen bereit, die gegen eine Spende erworben werden können. Gerne beten die Schwestern in den Anliegen all der Menschen, die Maria eine Rose schenken.

Weihwasser „to go“

Seit Beginn der Corona-Krise sind die Weihwasserbecken in den Kirchen trocken. Im Vorraum der Verkündigungskirche kann geweihtes Wasser selbst abgefüllt werden. Weitere Informationen zum Jubiläum und Anmeldung unter 02861/9230.