Münsterland

Endlich wieder ins Museum

Freitag, 16. April 2021 - 08:48 Uhr

von Claudia Hieby

Foto: Sven Betz

Sonderausstellung „USE-LESS. Slow Fashion gegen Verschwendung und hässliche Kleidung.“

Bocholt (lwl). Design und Textilgeschichte im Textilwerk Bocholt erleben. Aufgrund der aktuellen Corona-Regeln dürfen die Industriemuseen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe wieder öffnen. Ab sofort sind Besucherinnen und Besucher wieder herzlich zu den gewohnten Öffnungszeiten, Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr, in der Weberei des Textilwerks Bocholt willkommen. Voraussetzung dafür sind ein vorab gebuchter Termin und ein tagesaktueller, negativer Corona-Test.

Buchungen von einstündigen Terminen sind telefonisch unter 02871 21611-0 oder per Mailanfrage an textilwerk-weberei-shop@lwl.org möglich.

Unbedingt erforderlich für alle Besucherinnen und Besucher ab 14 Jahren ist außerdem das Tragen einer medizinischen Maske. Alle wichtigen Infos gibt es unter www.textilwerk-bocholt.lwl.org.

Im Textilwerk Bocholt warten gleich zwei Sonderausstellungen auf die Museumsbesucher: „Mythos Neue Frau. Mode zwischen Kaiserreich, Weltkrieg und Republik“ nimmt die Besucherinnen und Besucher erneut mit auf eine Zeitreise durch die Mode der ersten drei Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts. Die neue Sonderausstellung „USE–LESS. Slow Fashion gegen Verschwendung und hässliche Kleidung“ wirft einen Blick auf die Gegenwart und fragt nach den Produktionsbedingungen von Bekleidung und unserem Konsumverhalten.