Verbrauchertipps

Heiße Tage, cooler Genuss

Freitag, 2. Juli 2021 - 08:00 Uhr

von Claudia Hieby

Foto: SYSTEM

Erfrischendes Getränk bei Hitze: Wasser mit Früchten oder Kräutern.

Borken (hie). Wenn es draußen richtig heiß wird, werden die Schlangen an den Eisdielen immer länger. Doch diesen Genuss kann man sich ja nicht unbedingt täglich gönnen, wenn man auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung achten möchte. Die beste Alternative und oft genauso lecker:

Frisches Obst als Sorbet genießen

frisches Obst, gerne auch als eiskaltes Sorbet. Allen voran zählen gerade Erdbeeren und Kirschen zu den klassischen Erfrischungen. Und auch Wassermelonen – am besten eisgekühlt– gehören dazu. Gerade Melonen eignen sich auch sehr gut, um selbst ein leckeres Fruchteis herzustellen. Aber es gibt noch viel mehr coole Genüsse – 1000 gute Gründe, sich einmal näher mit dem Thema zu beschäftigen.

Manchmal reicht es zum Beispiel schon, prickelndes Mineralwasser einfach mit fruchtigen Eiswürfeln aufzupeppen. Die kann man ganz leicht selbst herstellen, indem man unterschiedliche Obstsorten in kleine Stückchen schneidet und sie in einer Eiswürfelform verteilt. Besonders gut eignen sich alle Arten von Beeren, dazu auch Melonen, Mangos oder Kiwis. Die Eiswürfelform wird dann mit Wasser aufgefüllt und ins Gefrierfach gestellt. Bei Bedarf können die fruchtigen Eiswürfel dann an heißen Tagen Mineralwasser nicht nur optisch auffrischen. Wer mag, kann solchermaßen hergestellte Eiswürfel sogar noch im Herbst verwenden und so einen Hauch von Sommer ins Glas bringen. Eine weitere Möglichkeit ist es, das Obst vorher zu pürieren, nach Geschmack leicht zu süßen und das Püree dann in der Eiswürfelform einzufrieren. Beim Auftauen im Mineralwasser wird daraus dann nach und nach eine leichte Fruchtschorle. Erfrischende Eiswürfel lassen sich übrigens auch gut mit Kräutern wie Minze oder Basilikum sowie Gurke herstellen.

Apropos Gurken: Schlangengurken sind auch eine wichtige Zutat für eine herrlich kühlende Sommersuppe, die viele von uns inzwischen nicht nur aus dem Urlaub kennen – als Zutat für eine portugiesische beziehungsweise südspanische Gazpacho. Sie passt auch hervorragend in eine köstliche Gurken-Fenchel-Suppe mit Dill oder eine russische Okroschka, die kalte Suppe aus Russland. Ebenfalls herzhaft und kalt serviert wird die Melonensuppe mit frischer Minze. Die Zubereitung dieser kühlen Köstlichkeiten ist ganz einfach, man kommt also nicht noch zusätzlich ins Schwitzen.

Mehr coole Ideen für heiße Tage gibt es in der Ideenküche der Initiative „Obst & Gemüse – 1000 gute Gründe“ unter www.1000gutegruende.de. Dort stellen Ernährungsprofis und angesagte Foodbloggerinnen und -blogger ihre besten Rezepte vor: Einfach lecker!