Lokales

Hereinspaziert!

Freitag, 8. Januar 2021 - 08:30 Uhr

von Claudia Hieby

Foto: SYSTEM

Velen Ramsdorf (hie). In den letzten Wochen und Monaten ist für alle nichts mehr wie es vorher war. Die zahlreichen Einschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie haben Auswirkungen auf das gesamte gesellschaftliche, kulturelle und auch touristische Leben. Besonders groß sind die Einschränkungen für den Einzelhandel, die Gastronomie, den Dienstleistungsbereich, die Hotellerie, sowie für die Kultureinrichtungen, die viele Wochen lang nahezu auf Null herunterfahren mussten. Und noch immer ist Social Distancing ein fester Bestandteil des Alltags.

Gleichzeitig hat sich die Pandemie zum Beschleuniger der Digitalisierung aller Lebensbereiche entwickelt. Angefangen vom Privatleben über die Bildung bis hin zur Wirtschaft. Die Digitalisierung hat in allen Lebensbereichen deutlich an Fahrt aufgenommen und ist nunmehr wichtiger denn je.

Spätestens im viel zitierten „neuen Normal“ werden Videokonferenzen, E-Learning und digitales Arbeiten immer selbstverständlicher und der Wert kreativer digitaler Lösungen ist heute und auch in Zukunft so hoch wie noch nie. Aus diesem Grund hat sich auch die Stadt Velen mit dem Thema „Digitalisierung“ in den letzten Wochen im Bereich des Stadtmarketings auseinandergesetzt, um zeitgemäße, digital gestützte Lösungen zu finden: „Wir haben die Chance erkannt, dass uns als Gesellschaft die Digitalisierung unserer Stadt in den Bereichen Tourismus, Marketing, Wirtschaft und in vielem mehr einen positiven Fortschritt in die Zukunft ermöglicht, den wir selbst gestalten können.“

Wichtig war es dabei, die Stadt trotz der andauernden Pandemie in all ihren individuellen Facetten virtuell weiterhin erlebbar zu machen.

Virtueller Rundgang für Velen und Ramsdorf

Der Grundstein eines virtuellen Rundgangs mit 360-Grad Aufnahmen der Innenstädte von Velen und Ramsdorf mit ihren touristischen Sehenswürdigkeiten wurde in Zusammenarbeit mit dem Dienstleister „360 Grad Mediadesing“ aus Raesfeld Erle gelegt und realisiert. Der Rundgang nimmt Bürgerinnen und Bürger, sowie Touristinnen und Touristen mit auf einen spannenden Spaziergang durch die Stadt im Grünen – auf eine völlig neue Art und Weise und in einer völlig neuen Perspektive: Wann, wo und wie spielt dabei keine Rolle. Ob von Zuhause oder von unterwegs, ob mit dem Tablet, Smartphone oder mit einer Virtual-Reality-Brille. Ziel ist es, die virtuelle Tour in den kommenden Monaten weiterzuentwickeln und auszubauen, um weitere Angebote und Räumlichkeiten (Museen, Trauzimmer etc.) darzustellen und die Vorteile von Velen und Ramsdorf miteinander zu vereinen. Dazu gehört zum einen, Wege zu finden, um die digitalen Möglichkeiten innerhalb dieser Tour aufzuzeigen, Angebote und Dienstleistungen zu präsentieren und die Einbindung weiterer Komponenten sicherzustellen.