Münsterland

Klassik bis Crossover

Freitag, 4. September 2020 - 10:30 Uhr

von Dorothee Davin

Foto: SYSTEM

Die sechs Sängerinnen des A capella-Ensembles „Sjaella“ präsentieren im Fürstensaal von Schloss Ahaus ein kontrastreiches Programm.

Kreis Borken (dd). Die neue Saison der Ahauser Schlosskonzerte startet: Im historischen Ambiente des Fürstensaals im Schloss Ahaus bietet diese besondere Musikreihe eine außergewöhnlich bunte und abwechslungsreiche Auswahl kammermusikalischer Möglichkeiten. Beethoven und Crossover-Klänge, Kammer- und Klaviermusik sowie und Gesang gehören zum Programm.

Sieben Musikabende sind in den kommenden Herbst- und Wintermonaten geplant. Nachgeholt wird im kommenden Jahr das letzte Konzert der vergangenen Saison mit „Sjaella“, das coronabedingt abgesagt werden musste. Die sieben Konzerte im Fürstensaal des Schlosses Ahaus beginnen jeweils um 19.30 Uhr.

Zusammengestellt hat das Programm erneut Norbert van der Linde, der seit mehr als 20 Jahren die künstlerische Leitung der Ahauser Schlosskonzerte innehat. Zum Auftakt am Sonntag, 27. September, spielen Christoph Soldan & Schlesische Kammersolisten. Sonntag, 15. November, Daniel Röhn, Violine & Paul Rivinius, Klavier. Sonntag, 6. Dezember, Heidrun Holtmann, Klavier. Sonntag, 17. Januar 2021, ensemble 4.1. Sonntag, 7. Februar 2021, Notos Quartett. Sonntag, 28. Februar 2021, Vocalensemble Sjaella (Nachholkonzert vom 15. März 2020). Sonntag, 14. März 2021, INGENIUM Ensemble.

Das komplette Programm gibt es im neuen Programmheft, zu finden auch unter www.kult-westmuensterland.de/kult/kultur/konzertreihen/ahauser-schlosskonzerte/ . Kartenvorbestellungen: t.wigger@kreis-borken.de oder 02861/6814282. Wegen der Corona-Pandemie ist das Kartenkontingent begrenzt und es werden nur Einzelkarten verkauft. An den Konzertabenden gibt es keine Abendkasse und keine Pausenbewirtung.