Niederlande

Kunstwerke aus vier Millionen Dahlien

Freitag, 9. September 2022 - 09:00 Uhr

von Claudia Hieby

Nach Einbruch der Dunkelheit rücken Scheinwerfer die Wagen ins rechte Licht.

Lichtenvoorde/NL. Dahlien gibt es in unzähligen Farben und Formen, ihre Blüten können einen Durchmesser von bis zu 20 Zentimetern erreichen und im September haben sie alljährlich einen großen Auftritt im niederländischen Lichtenvoorde. Für den gleichnamigen Blumencorso, der schon seit Anfang des letzten Jahrhunderts durch die Straßen des Dorfes zieht, fertigen Wagenbauer bis zu acht Meter hohe und 30 Meter lange Kunstwerke. Was aus vier Millionen Dahlien und mit tatkräftiger Unterstützung Tausender Ehrenamtlicher entsteht, können Besucher am 11. September ab 14 Uhr bestaunen. Dann setzt sich die blühende Parade begleitet von Musikvereinen, Schauspielern und Tänzern in Bewegung.

Im Dezember letzten Jahres wurde der Blumencorso Lichtenvoorde gemeinsam mit anderen niederländischen Blumenparaden in die UNESCO-Liste des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Wer die Tradition hautnah erleben möchte, kann entlang der 2,5 Kilometer langen Route stehen oder auf einer der Tribünen Platz nehmen.

Speziell für Gäste aus Deutschland haben die Veranstalter am Aaltenseweg einen „deutschen Treff“ eingerichtet. Hier lassen sich die insgesamt 18 Wagen bei Speis, Trank und Musik bestens beobachten. Ein deutschsprachiger Kommentator gibt Hintergrundinformationen über die blühenden Werke.