Lokales

Mehr Sicherheit im Unterricht

Freitag, 26. März 2021 - 08:00 Uhr

von Claudia Hieby

Foto: SYSTEM

Das Berufskolleg in Maria Veen testet regelmäßig.

Maria Veen (hie). Insgesamt 275 Selbsttests hat das Berufskolleg am Benediktushof Maria Veen vom Land NRW erhalten. Die Tests sollen künftig von Schülern und Lehrern regelmäßig gemacht werden und helfen, frühzeitig eine mögliche Corona-Infektion festzustellen. Sie sind einfach zu handhaben und nehmen nicht viel Zeit in Anspruch. Rund 15 Minuten nach dem selbst durchgeführten Abstrich im vorderen Nasenbereich ist das Ergebnis ablesbar, so Günther Wenning, Facharzt für Allgemeinmedizin in Reken.

Lehrer Frank Baumhöver stellte sich vor der Klasse als „Versuchsperson“ zur Verfügung, bevor die Schüler selbst aktiv wurden. Danach war klar: Alle Personen im Klassenraum waren „negativ“ und damit konnte der eigentliche Unterricht beginnen. „Wir hoffen, mit den Selbsttests mehr Sicherheit für den Präsenzunterricht zu erhalten“, sagte Schulleiter Stefan Langela. Natürlich müssten weiterhin die Abstands- und Hygieneregeln eingehalten sowie medizinische Masken getragen werden