Lokales

Mitmischen erwünscht!

Freitag, 12. März 2021 - 09:35 Uhr

von Karin Printing

Foto: Karin Printing

Hoffen auf zahlreiche Zuschauer bei der neuen Talkshow aus Borken „stadttalk“: Simon Schwerhoff, Anne Büning und Angela Hoves (v.l.). Foto: Printing

Borken (kp). Wer mitmischen und sich an den dringenden Diskussionen unserer Zeit beteiligen will, muss sich zunächst informieren, um sich im Dschungel von Fake News und Verschwörungsmythen zurechtzufinden. Und wo ginge das besser als in der Bibliothek? „Mitmischen“ lautet daher das Motto der neunten Nacht der Bibliotheken, die am Freitag, 19. März, in vielen Bibliotheken in ganz Nordrhein-Westfalen stattfindet.

Auch die Remigius-Bücherei Borken mischt hier wieder mit. Pandemiebedingt verlagern sich die Veranstaltungen allerdings ins Netz.

Besonderes Highlight der Nacht: Der Auftakt der neuen Borkener Talkshow „stadttalk“. In Zusammenarbeit mit dem Kulturbüro Stadt Borken und der FARB (Forum Altes Rathaus Borken) hat die Remigius-Bücherei Borken diese neue Formatreihe entwickelt. „Das Konzept ist ganz einfach“, erklärt Angela Hoves, Leiterin der Bücherei. „Aktuelle Themen, die die Gesellschaft und Borken bewegen, sollen hier diskutiert werden.“ Gäste würden passend zum Thema ausgesucht. „Der Veranstaltungsort auch“, ergänzt Anna Büning vom FARB. Da sich die erste Folge um das Thema „Woher kommt dein Wissen?“ drehe, fiel die Wahl auf die Bücherei. „Bibliotheken sind Bollwerke der Demokratie. Denn es sind die Bibliotheken im Land, die es allen Bürgern unabhängig von Bildung, Einkommen oder Herkunft ermöglichen, sich zu informieren. Sie stellen ihnen gesicherte Informationen zur Verfügung und befähigen sie so, sich bei den Themen einzubringen, die ihnen unter den Nägeln brennen,“ ist sich Hoves sicher. Aber nicht nur hier. Wo es sonst noch gesicherte Informationen gibt, wie man Fake News auf den Grund geht, darüber diskutieren ab 19.30 Uhr folgende Gäste: Peter Berger (Borkener Zeitung), Sonja Stratmann (Instagram Sinnfluencerin), Max Krax (Schülersprecher Gymnasium Mariengarden) und Jürgen Friedrich (VHS Borken). Sonja Schendzielorz (Agentur STADTBOX) ist die Moderatorin. Angela Hoves wird als Leiterin der Remigius-Bücherei und Gastgeberin ebenfalls auf dem Podium vertreten sein.

Zu sehen ist die Show über den YouTube-Kanal des FARB. Der Link zum Livestream lautet: https://bit.ly/3aICao7.

„Und weil das Motto der Nacht der Bibliotheken 'Mitmischen' lautet, können auch die Zuschauer mitmachen,“ erklärt Simon Schwerhoff vom Kulturbüro der Stadt Borken. Und weiter: „Diese Talkshows sollen eigentlich live vor Publikum stattfinden. Zurzeit ist es nicht möglich. Aber über die Social Media Kanäle können die Zuschauer mitdiskutieren.“

Neben der Talkshow gibt es zur Nacht der Bibliotheken auch noch einen digitalen Malwettbewerb. Schließlich muss man das Motto „Mitmischen“ nicht ausschließlich gesellschaftspolitisch verstehen. „Mitmischen“ kann im Wortsinn auch praktisch verstanden werden. Bis zum 19. März besteht hier die Möglichkeit, ein Foto von einem selbstbemalten Fenster an die E-Mail-Adresse Bücherei-borken@ bistum-muenster.de zu schicken. Wer mag, schreibt dazu noch ein paar Zeilen, die das Bild oder seine Entstehung erklären. Ohne Namensnennung werden die Bilder auf der Homepage der Remigius-Bücherei und deren Social Media Kanälen veröffentlicht.

Das Beste zum Schluss: Unter allen Einsendungen verlost die Bücherei „Dankeschön-Preise“. Die ersten vierzehn Einsender erhalten die Möglichkeit, eines der großen Fenster in der Bücherei nach ihren Ideen zu gestalten. Also los: Mitmischen!