Lokales

„Nein“ zu Gewalt gegen Frauen

Freitag, 11. November 2022 - 09:34 Uhr

von Claudia Hieby

Borken. Mit einer außergewöhnlichen Aktion machen die Soroptimistinnen des Clubs Borken mit Hilfe der Gastwirte in Borken und Umgebung auf den Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen
Frauen aufmerksam.

Wer sich zur Zeit in Gaststätten Borkens und Umgebung niederlässt, dem werden sie sofort ins Auge springen, die orangefarbenen Bierdeckel, die unübersehbar leuchtend orange zum Kampf gegen die Gewalt an Frauen und Mädchen aufrufen.

Die weltweite Kampagne wurde 1991 vom Women’s Global Leadership Institute ins Leben gerufen und macht 16 Tage lang bis zum 10. Dezember, dem internationalen Tag der Menschenrechte, auf die Benachteiligung von Frauen und auf geschlechtsspezifische Formen von Gewalt gegen Frauen aufmerksam. Die nachhaltige Verwirklichung der Grundrechte von


Frauen steht dabei im Fokus.

Auch im Kreis Borken ist das Thema häusliche Gewalt nicht unbekannt. Nach Angaben der Kreispolizei hat sich die Zahl bekannt gewordener Fälle von häuslicher Gewalt von 2011 bis 2020 mehr als verdoppelt. Etwa jede dritte Frau wird während ihres Lebens Opfer von körperlicher und/oder sexueller Gewalt .

Mehrere Aktionen werden in Borken am Orange Day stattfinden. Am Abend des 25. November finden in der Johanneskirche um 16.30 Uhr und im Kapitelshaus um 17.30 Uhr Veranstaltungen zusammen mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Borken, der KFD und den Soroptimistinnen statt. Die Teilnahme ist kostenlos