Das Wetter in
Borken
Heute
-4°/9°
Filme

„Ruf der Wildnis“ ab 20. Februar im Kino

Freitag, 14. Februar 2020 - 09:00 Uhr

von Claudia Hieby

Foto: SYSTEM

Neuverfilmung von Jack Londons „Ruf der Wildnis“ mit Harrison Ford. Foto: Twentieth Century Fox

Borken (hie). Generationen hat Jack Londons berühmter Abenteuerroman in seinen Bann geschlagen. Jetzt kehrt das fesselnde Abenteuer des legendären Hundes Buck auf die große Leinwand zurück, starbesetzt mit Hollywoodstar Harrison Ford. Regisseur Chris Sanders erzählt eine packende und zeitlose Geschichte über Freundschaft, Mut und Vertrauen in den einsamen und verschneiten Weiten Alaskas:

Bucks glückliches Hundeleben wird vollkommen auf den Kopf gestellt, als er seinem Zuhause in Kaliforniern entrissen wird und sich plötzlich in der fremden Wildnis Alaskas zu Zeiten des Goldrauschs wiederfindet. Er wird in ein Rudel von Post-Schlittenhunden gesteckt und muss sich hier erst einmal behaupten. Nachdem Buck einen gefährlichen Befehl verweigert, wird er lebensgefährlich verletzt. Zum Glück findet ihn John Thornton (Harrison Ford), der Buck wieder aufpäppelt und gesundpflegt. Die beiden werden unzertrennliche Freunde und für Buck beginnt das Abenteuer seines Lebens, bis er schließlich seinen wahren Platz in der Welt findet.

Dank modernster Effekte und Animationstechnologien entsteht in „Ruf der Wildnis“ eine visuell mitreißende Welt, in der die Tiere zu fotorealistischen und emotional authentischen Charakteren werden.