Lokales

Schwerpunkt Finanzen

Freitag, 8. Januar 2021 - 08:30 Uhr

von Claudia Hieby

Foto: SYSTEM

Auf dem Programm stehen viele interessante Vorträge zu verschiedenen Themen.

Kreis Borken (hie). „Finanzen“ sind ein thematischer Schwerpunkt im Veranstaltungsprogramm „Frau und Beruf 2021“, das jetzt erschienen ist. Gehaltsverhandlungen, Börse und Geldanlagen stehen ebenso auf dem Programm wie wichtige Informationen zum Aufbau einer guten finanziellen Absicherung im Alter. Das neue Seminarangebot beinhaltet darüber hinaus eine Vielzahl von Themen, die Frauen den Wiedereinstieg ins Berufsleben erleichtern und sie darin unterstützen, sich beruflich zu verändern oder weiterzuentwickeln.

„Aufgrund der Corona-Pandemie gibt es bis nach den Osterferien keine Präsenzveranstaltungen. Stattdessen setzen wir zunächst ausschließlich auf das digitale Angebot“, erklärt Irmgard Paßerschroer, Gleichstellungsbeauftragte des Kreises Borken. Damit seien im Jahr 2020 sehr positive Erfahrungen gemacht worden. „Viele Frauen wissen die Vorteile der Online-Variante durchaus zu schätzen: Fahrzeiten fallen weg, die Betreuung von Kindern und/oder pflegebedürftigen Angehörigen ist gewährleistet, und eine ungezwungene Teilnahme in häuslicher Umgebung ist möglich“, ergänzt Edith Brefeld, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Gronau.

Das Veranstaltungsjahr startet am Mittwoch, 27. Januar, ab 19 Uhr mit dem digitalen Vortrag „Ihr persönliches Zeitmanagement – Chancen der Digitalisierung“. Dipl. Kauffrau Anja Schröer gibt Tipps für einen guten Weg durch die Online-Welt, für die eigene Organisation, insbesondere für ein gut funktionierendes Zeitmanagement.

Die Veranstaltungsreihe „Frau und Beruf 2021“ erstreckt sich über das ganze nächste Jahr. Sowohl für die Online- als auch die Präsenzveranstaltungen sind Anmeldungen erforderlich. Weitere Infos unter www.kreis-borken.de.