Lokales

Spiel und Spaß trotz Pandemie

Freitag, 31. Juli 2020 - 08:30 Uhr

von Dorothee Davin

Foto: SYSTEM

Im Schuki-Club wurde viel draußen gespielt.

Raesfeld (dd). Über eine gute Nachricht durften sich die Eltern der Grundschulkinder freuen, die ihre Kinder zu Beginn des Jahres zum Schuki-Club angemeldet hatten. Diese seit 2011 angebotene Sommerferienbetreuung der Gemeinde und des Jugendwerks Raesfeld fand trotz der Corona-Pandemie statt.

Obwohl viele Aktivitäten an die Anforderungen der Hygienevorgaben angepasst werden mussten, hatten die angemeldeten Mädchen und Jungen des Schuki-Clubs viel Spaß mit den Angeboten, die das Betreuerteam des Jugendwerks um Philipp Hatkämper und Tanja Regmann für die Schuki-Club-Kinder zusammengestellt hatten. Neben Gesellschafts-, und Tanzspielen gab es auch zahlreiche Kreativ-Angebote. Als besonderes Highlight wurde dabei der Bauspielplatz empfunden. Handwerkliches Geschick konnten die Kinder auch beim Seife gießen, Ketten gestalten, Stoffmalen oder beim Masken nähen unter Beweis stellen. Bewegung und Action an der frischer Luft – beim Skaten oder bei einer Expedition in den Tiergarten rundeten das Angebot des Schuki-Clubs ab. Ein positives Resümee ziehen auch die beiden Schuki-Club-Teamchefs Philipp Hatkämper und Tanja Regmann: „Wir haben das Beste aus der Situation gemacht und festgestellt, dass die Kinder auch altbekannte Gesellschaftsspiele und das Spielen in der Natur gerne mochten.“