Münsterland

„The last Guitar God“

Freitag, 2. Oktober 2020 - 10:57 Uhr

von Dorothee Davin

Foto: SYSTEM

Konzertmitschnitte gehören zur Ausstellung.

Gronau (dd). In Fachkreisen nennt man ihn „The last Guitar God“ – jetzt widmet das rock´n´popmuseum dem niederländischen Rockmusiker und Gitarristen Eddie van Halen eine aufwändige Sonderausstellung. In Zusammenarbeit mit „The Rock Collection“ entstanden fünf Themenwelten, die das Leben und die Werke der Rocklegende in einer ganz besonderen Atmosphäre präsentieren.

Ab Freitag, 23. Oktober, können Besucher des rock’n’popmuseums ergänzend zur Dauerausstellung in die Eddie van Halen-Schau eintauchen. Besondere Exponate, Konzertmitschnitte und private Backstageaufnahmen sowie viele weitere Objekte sorgen für einen ebenso sehenswerten wie schrillen Ausflug in die Welt des Rockgitarristen. Neben Eddies Leben, seinen Werken und seiner Band „van Halen“ wird auch die einzigartige Gitarren- und Verstärkertechnik thematisiert. Zu sehen ist die Schau bis zum bis 24. Januar 2021 .

Zum Einsatz im gesamten Museum kommt das „Wireless Positioning System“ der Firma „Usomo“. Besucher hören so themenspezifische Informationen, Hintergrundgeräusche und Konzertausschnitte auf ihren Kopfhörern, je nachdem wo sie sich im Raum befinden.

Kurator Dr. Thomas Mania verspricht eine bunte, schrille und laute Schau – ganz nach Eddies Motto „Ein Verstärker klingt nur gut, wenn er voll aufgedreht ist!“