Lokales

USA, England oder Gap Year?

Freitag, 23. April 2021 - 08:59 Uhr

von Claudia Hieby

Foto: SYSTEM

Die Auswahl ist groß: Trotz Corona ins Ausland. Foto: Stiftung Völkerverständigung

Kreis Borken (hie). Schüleraustausch nach USA und weltweit, High School in den USA, Internat in Kanada, Freiwilligendienst in Thailand, Gap Year nach der Schule, Sprachkurse in England oder Work and Travel in Neuseeland: Wer 2021 ins Ausland will, findet auf der „Auf in die Welt“-Messe der Stiftung Völkerverständigung Insider-Informationen, unabhängige Beratung und Stipendien-Tipps. Aktuell kommt die zentrale Frage hinzu, was im Hinblick auf Corona für 2021/2022 möglich ist.

An zwei Terminen im April lädt die Stiftung alle jungen Leute und Familien zur Messe Auf in die Welt / online. Austausch-Organisationen, Schulberatungen und Sprachreiseanbieter informieren und beraten über Schüleraustausch und Gap-Year-Programme.

Die Themen sind High School, Internate, Privatschulen, Sprachreisen, Au Pair, Colleges, Ferien- und Sommercamps, Freiwilligendienste, Praktika, Studieren im Ausland und Work and Travel. Vorgestellt werden die Chancen in 50 Ländern weltweit. Die Besucher der Messe bekommen Informationen zur Corona-Entwicklung und den Aussichten in ihrem Traumziel, Angeboten und Konditionen. Die beiden Messe-Termine haben unterschiedliche Schwerpunkte: am 24. April, 11 bis 13 Uhr, USA und Gap Year. Am 27. April, 18 bis 20 Uhr, werden USA, Kanada, England, Australien, Neuseeland und das Gap Year vorgestellt. Der Eintritt ist frei. Registrierungen sind unter www.aufindiewelt.de/ online möglich.