Lokales

Unterstützung bei Problemen

Donnerstag, 10. Juni 2021 - 08:36 Uhr

von Claudia Hieby

Foto: SYSTEM

Die ehrenamtlichen Fachkräfte der Beschwerdestelle begleiten die Ratsuchenden auch zu unterstützenden Gesprächen mit dem Jugendamt.

Kreis Borken (pd/hie). Das Jugendamt hat den Antrag einer jungen Frau auf Erziehungshilfe abgelehnt. Fälle wie dieser lassen die Betroffenen manchmal verzweifeln. Sie sehen keinen Ausweg aus dem vermeintlichen Behördendschungel, fühlen sich missverstanden, ja alleingelassen. Bevor es daraufhin womöglich zu Rechtsstreitigkeiten kommt, kann ab sofort die neugeschaffene „Beschwerdestelle Jugendhilfe für die Städte Ahaus, Bocholt, Borken und den Kreis Borken“ moderieren. Die dort ehrenamtlich tätigen Fachkräfte möchten Kinder, Jugendliche und Erwachsene beraten und unterstützen, die sich durch das Jugendamt nicht ausreichend informiert und beteiligt fühlen. Zudem sind sie Ansprechpersonen für diejenigen, die sich persönlich beschweren möchten, weil sie mit der Betreuung und/oder Entscheidungen des Jugendamtes nicht zufrieden sind. Die Beschwerdestelle ist erreichbar unter 0151 / 67568462 und per E-Mail: beschwerdestelle@borken.de.