Lokales

Vermummte in Borken unterwegs

Freitag, 20. November 2020 - 09:23 Uhr

von Claudia Hieby

Foto: SYSTEM

Demonstration am Samstag: Was ist die Botschaft? Foto: hie

Borken (hie). Zum zweiten Mal hat am Samstag in Borken eine Gruppe von Demonstranten, die sich auf YouTube „Klardenken“ nennen, auf sich aufmerksam gemacht. In weiße Schutzanzüge gekleidet trugen die vermummten Gestalten Schilder durch die Stadt: „Keine Reisen ohne Impfung“ steht darauf oder „Die Regeln niemals hinterfragen“ und „Nichts anzweifeln“. Besonders auffällig: Lautes Heulen aus dem mitgeführten Lautsprecher, der langsam wiegende Gang der Demonstranten und ihr merkwürdiger Singsang

Was wollen diese Leute? Das wird auf den ersten Blick nicht ersichtlich – und auch auf den zweiten nicht. Das ausgeteilte „Informationsmaterial“ ist so unübersichtlich und verwirrend gehalten, dass man selbst nach dem Lesen nicht verstanden hat worum es geht. Irgendetwas mit Corona. Aber: Sind die Demonstranten dafür oder dagegen? Oder nur ganz anderer Ansicht?

Als Verantwortlicher im Sinne des Pressegesetzes wird auf den Flyern ein
Dr. Schiffmann aus Sinsheim genannt. Er ist deutschlandweit eine Leitfigur der Corona-Verschwörungstheoretiker und betreibt in Sinsheim eine „Schwindelambulanz“– und auch wenn er dort medizinische Probleme löst ist das ein Name, der Spielraum für Assoziationen lässt...

Bleibt die Frage, warum auf den Flyern kein Ansprechpartner aus Borken genannt wird. Kommen die Teilnehmenden überhaupt aus der Region oder wollen sie hier einfach nur Unsicherheit in Coronazeiten verbreiten? Angemeldet wurden die Demonstrationen jedenfalls von einer Borkenerin, wie die Polizei auf Anfrage mitteilt. Vor Redaktionsschluss war sie für ein Gespräch nicht mehr zu erreichen. Ob sie auch für die auf YouTube veröffentlichten Videos der Gruppe verantwortlich ist bleibt deshalb zunächst ungeklärt. Die beiden Videos zeigen, untermalt von Bedrohungsmusik und verfremdeten Stimmen, wie die Gruppe durch Borken läuft. Auf einem am unteren Bildrand mitlaufendem Text wird schließlich ersichtlich worum es wirklich geht: Die Gruppe ruft zur Teilnahme an der Demonstration in Berlin gegen das dritte Infektionsschutzgesetz auf. Es folgen krude Verschwörungstheorien: Die Demokratie in Deutschland würde durch das Gesetz abgeschafft, das Grundgesetz ausgehebelt und die Zwangsimpfung eingeführt. Das hat mit der Realität nichts zu tun – und lässt sich leicht widerlegen. Wer möchte kann das Gesetz unter www. bundestag.de in voller Länge und genauem Wortlaut einsehen.