Das Wetter in
Borken
Heute
2°/6°
Lokales

Verschollen in Riga

Mittwoch, 22. Januar 2020 - 09:00 Uhr

von Dorothee Davin

Foto: SYSTEM

Winfried Nachtwei.

Borken (dd). „Nachbarn von nebenan – verschollen in Riga“, so das Thema eines Vortrags von Winfried Nachtwei zum Holocaust- Gedenktag, zu dem die Stadt Borken einlädt. Er findet statt am Sonntag, 26. Januar, um 11 Uhr im Borkener Rathaus. Der Eintritt ist frei.

Nachdem die Stadt Borken im vergangenen Jahr dem Deutschen Riga-Komitee beigetreten ist, richtet sich der Blick am Vortag des internationalen Holcaust-Gedenktages (27. Januar) auf die erste Deportation jüdischer Bürgerinnen und Bürger aus dem Münsterland in das Ghetto Riga und auf die damit zusammenhängende Verfolgung und Ermordung der lettischen Juden.

Winfried Nachtwei aus Münster, langjähriger Bundestagsabgeordneter der Grünen und Mitinitiator des Deutschen Riga-Komitees, hat schon vor 30 Jahren, als Lettland noch Teilrepublik der Sowjetunion war, im Baltikum Spuren der nach Riga Deportierten gesucht und Kontakte mit den wenigen lettischen Shoah-Überlebenden geknüpft.Er spricht über die die Gedenk- und Erinnerungsarbeit letzten zwanzig Jahre.