Münsterland

Versteckte Paradiese

Freitag, 12. Februar 2021 - 08:31 Uhr

von Claudia Hieby

Foto: SYSTEM

Beim „9. Tag der Gärten und Parks“ öffnen am 12. und 13. Juni neben öffentlichen Parks auch viele private Gärten ihre Pforten. Foto: Althoff-Bommel

Kreis Borken (hie). Am 12. und 13. Juni lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) alle Garten- und Parkbesitzer dazu ein, die Vielfalt ihrer grünen Schätze zu präsentieren. Zum 9. Tag der Gärten und Parks in Westfalen-Lippe können sich alle privaten und öffentlich zugänglichen Gärten und Parks bis zum 20. Februar 2020 auf www.gaerten-in-westfalen.de kostenfrei anmelden.

Viele private Gärten, die nur an wenigen Tagen im Jahr ihre Pforten öffnen, haben durch die Aktion des LWL die Chance, regional und überregional wahrgenommen zu werden. Größere Parkbetreiber bieten an den Aktionstagen besondere Führungen oder andere Veranstaltungen an. Der LWL übernimmt dabei das Dachmarketing und die Bekanntmachung der Initiative.

„Das Engagement der Gärtnerinnen und Gärtner macht uns jedes Jahr aufs Neue stolz. Wir wissen, dass ihnen in diesem Jahr noch mehr Einsatz und Umsicht bevorsteht. Wir tun alles, was uns möglich ist, um sie bei der Erfüllung der Corona-Regeln zu unterstützen – wie streng auch immer diese im Juni noch sein werden“, sagt Dr. Yasmine Freigang, die Leiterin von „Kultur in Westfalen“.

„Die große Blütenpracht, die heilenden Klosterpflanzen, hochkarätige Kunst, bäuerliche Kräuterbeete, alter Baumbestand, Teiche und Wege in den Gärten und Parks sind nur einige Beispiele für die wunderbare Vielfalt der westfälischen Gartenkultur,“ kündigt Udo Woltering von der LWL-Denkmalpflege, Landschafts-und Baukultur in Westfalen die jährliche Veranstaltung an. Weitere Informationen unter www. gaerten-in-westfalen.de