Das Wetter in
Borken
Heute
-4°/9°
Lokales

Wer will spinnen?

Freitag, 13. März 2020 - 09:00 Uhr

von Claudia Hieby

Foto: SYSTEM

Stadtanzeiger, Borkener Zeitung und andere bunte Printprodukte: Das Papier wird zu Zeitungsgarn gesponnen und dann zu praktischen Körben und Accessoires verarbeitet.

Weseke (hie). „Ich freue mich immer, wenn ich Kreative mit dem ‚Zeitungsgarn-Virus‘ infizieren kann“, sagt Mareike Drees. Sie lädt am morgigen Sonntag, 15. März, von 13 bis 18 Uhr zu einem Tag der offenen Tür in die Zeitungsspinnerei in Weseke, Prälat-Höing-Str. 41, ein.

In ihrem Haus-Atelier verarbeitet Marita Drees Tageszeitungen in einem selbst entwickelten Verfahren zu handgesponnenem Zeitungsgarn und stellt daraus dekorative und praktische Körbe und Wohnaccessoires her, die verblüffend robust und langlebig sind. Mit Leidenschaft zum Upcycling haucht sie zudem ausrangierten Lampenschirmen, Blumentöpfen und Vasen ein neues Leben ein und entwickelt immer wieder neue, kreative Ideen. Den nachhaltigen Umgang mit Ressourcen, den Spaß am gemeinsamen Tun in fröhlicher Atmosphäre, aber auch den Einsatz für Presse- und Informationsvielfalt empfindet sie als ihre Mission.

Das scheint den Nerv der Zeit zu treffen, denn was vor drei Jahren als „Hobby in der Gartentanten-Winterpause“ begann ist inzwischen zu Deutschlands erster Zeitungsspinnerei geworden. Marita Drees bietet Besichtigungen und Workshops an sowie ein Starter-Set mit ausführlicher Anleitung zum Selberspinnen.

Beim Tag der Offenen Tür können Interessierte sämtliche Produktionsschritte von der Herstellung des Materials bis zum fertigen Produkt ansehen und auch selbst Hand anlegen.

Wenn das Wetter mitspielt, wird der Garten in die Ausstellung mit einbezogen. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen unter www.oldnews-zeitungszauber.de

Foto: Marita Gartentante

Zeitungsspinnerin Marita Drees.