Münsterland

Wissen macht „aah“

Freitag, 21. Mai 2021 - 08:30 Uhr

von Claudia Hieby

Foto: Maxi Kraehling - *textfraeulein

Prof. Grüning erklärt Physik für Acht- bis Zwölfjährige.

Münster (hie). Spektakulär zur Sache geht es bei der digitalen Kinderuni am Freitag, 28. Mai, um 17 Uhr: Prof. Dr. Helmut Grüning von der FH Münster zeigt physikalische Experimente, und einige davon kann der Nachwuchs zu Hause direkt nachmachen. Dafür benötigen die Kinder Luftballons – die auf mysteriöse Weise platzen –, eine Apfelsine – aber nicht zum Aufessen –, Teelöffel und Taschentuch, ein Glas Wasser – Orangensaft geht auch –, einen Bierdeckel und einen Lappen – sofern das Experiment misslingt.

Gerüstet mit diesen Utensilien geht es los. Rund eine Stunde lang erklärt Grüning kindgerecht physikalische Phänomene.

„Die Physik ist aus unserem Alltag nicht wegzudenken“, sagt der Experte. „Die Begeisterung für diese Wissenschaft möchte ich gern schon bei den Kleinsten wecken.“ Er veranschaulicht zum Beispiel die Kraft des Luftdrucks mit einer Vakuumkanone, und auch der trinkende Storch Herbert ist dabei. Bei einem Feuertornado – natürlich nicht zum Nachmachen – lässt der Professor sogar seine Hand brennen. Wer mitmachen möchte, kann sich unter fhms.eu/kinderuni-mai in die Videokonferenz einwählen.