Lokales

eSport-Champion gesucht

Freitag, 13. November 2020 - 11:35 Uhr

von Claudia Hieby

Foto: yg4938b

Coaching vom Profi: Tim Latka, erfolgreicher E-Sportler des FC Schalke 04, gibt den Halbfinalisten Tipps.

Borken (hie). Virtuell Fußball an der Konsole zu spielen wird immer populärer. Die Volks- und Raiffeisenbanken in Nordrhein-Westfalen laden zum „Wegfrei eCup NRW“ ein. Verteilt über das Bundesland veranstalten sie 106 Auswahlturniere für Hobby-Gamer. Alle Turniere werden online gespielt und auf „Twitch“ gestreamt.

Bei der VR-Bank Westmünsterland ist es am 7. Dezember so weit. Dann streiten maximal 128 Player um den Sieg in der Region. An diesem Tag sind FIFA 21 FUT Points im Gesamtwert von 170 Euro zu gewinnen. Die vier Halbfinalisten des eCups der VR-Bank Westmünsterland können sich auf ein spezielles Coaching mit Tim Latka, dem bekannten E-Sportler des FC Schalke 04, freuen.

Die Sieger der lokalen Turniere qualifizieren sich für die Finalrunde, die am 23. Januar 2021 ausgetragen wird. Dann locken Preise im Gesamtwert von 2.500 Euro. Wer beim Turnier der VR-Bank Westmünsterland mitspielen möchte, sollte sich wegen der begrenzten Zahl der Teilnehmer möglichst bald anmelden. Die Anmeldung ist möglich unter vrbank-wml.de/ecup.