„Aufbruch zum Mond“ ab 8. November im Kino

Das Abenteuer beginnt. Foto: Universal Pictures
Borken (pd/hie). Er gehört zu den größten Helden des 20. Jahrhunderts: Neil Armstrong, der erste Mann auf dem Mond. „Aufbruch zum Mond“ erzählt eindringlich aus Armstrongs Leben und von den enormen Konflikten und Entbehrungen, mit denen der Pilot vor und während seiner legendären Mission konfrontiert war. Gleichzeitig schildert der Film auf ergreifende Weise die hochdramatischen Ereignisse des amerikanischen Raumfahrtprogramms zwischen 1961 und 1969.

Das Drehbuch basiert auf der offiziellen Biografie von Historiker James R. Hansen. Dieses „herausragende, makellos recherchierte Glanzstück“ (London Times) avancierte zu einem New-York-Times-Bestseller.

„Aufbruch zum Mond“ führt erneut ein gefeiertes Duo zusammen: Regisseur Damien Chazelle and Hollywood-Star Ryan Gosling (Blade Runner 2049, Drive, Crazy, Stupid, Love). Mit dem sechsfach Oscar-prämierten „La La Land“, für den Damien Chazelle als bester Regisseur ausgezeichnet und Gosling bereits zum zweiten Mal für seine darstellerische Leistung nominiert wurde, sorgten beide für eine der großen Kinosensationen der letzten Jahre. An Goslings Seite ist Shootingstar Claire Foy als Armstrongs Ehefrau Janet zu sehen, bekannt aus der Erfolgsserie „The Crown“. Für ihre darstellerische Leistung als Elizabeth II. wurde sie mit einem Golden Globe, einem Screen Actors Guild Award und einem Emmy für die Beste Hauptdarstellerin in einer Dramaserie ausgezeichnet.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.