Charmante Komödie

Paar im Rollstuhl: Jocelyn (Franck Dubosc) und Florence (Alexandra Lamy) Foto: NFP marketing & distribution
Borken (pd/hie). Jocelyn (Franck Dubosc) ist ein erfolgreicher Geschäftsmann. Er ist eitel, egoistisch und ein notorischer Lügner. Frauen sind für ihn nichts anderes als ständig wechselnde Trophäen. Um sie zu erobern, ist Jocelyn jede Täuschung recht. Seine Gefühle versteckt er hinter einer Fassade aus Oberflächlichkeit und Selbstbetrug. Als er eines Tages der attraktiven Julie (Caroline Anglade) begegnet, nutzt er einen Zufall und lässt sie in dem Glauben, er sitze im Rollstuhl. Vielleicht schafft er es ja über Julies Mitleid in ihr Bett? Anfänglich scheint das zu funktionieren. Bis Julie ihm eines Tages ihre Schwester Florence (Alexandra Lamy) vorstellt, die tatsächlich an den Rollstuhl gefesselt ist…

Franck Dubosc (Asterix bei den Olympischen Spielen), unter anderem Star des Komödien-Klassikers „Camping“, der sehr erfolgreich mit seiner aktuellen Show „Fifty, fifty“ durchs Land tourt, schrieb auch das Drehbuch zum Film und übernahm die Hauptrolle des scheinbar unverbesserlichen Lebemanns Jocelyn.

„Alles ist möglich, wenn man es will. Man muss kämpfen. Ich denke, das ist die sehr optimistische Botschaft des Films. Und dann ist da natürlich noch die Liebe, die über allem steht. Es klingt vielleicht ein wenig klischeehaft, aber Liebe kann Unterschiede überwinden und Grenzen einreißen – auch heutzutage“, sagt Schauspielerin Alexandra Lamy zu dem Film.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.