„Die Addams Family“ ab 24. Oktober im Kino

Die bleiche Morticia und ihr feuriger Gatte Gomez mitsamt Familie suchen ein neues Zuhause. Foto: UPI
Borken (hie). Mit „Die Addams Family“ kehrt die kultige Gruselfamilie in ihrem ersten Animationsabenteuer auf die Kinoleinwand zurück. Witzig, schräg und gewohnt haarsträubend beweisen Gomez, Morticia, Pugsley, Wednesday, Onkel Fester und Großmama, dass sie noch immer die exzentrischste Sippe der gesamten Nachbarschaft sind.

Die neue Heimstatt der herrlich morbiden Familie, eine heruntergekommene viktorianische Villa auf einem nebligen Hügel in New Jersey (eine Reminiszenz an den Heimatstaat von Erfinder Charles Addams), wird zum Schauplatz eines ausschweifenden Familientreffens. Im Rahmen einer Initiationsfeier soll Sprössling Pugsley den Schritt ins Erwachsenenalter vollziehen und beweisen, dass er ein vollwertiges Mitglied der Familie ist. Noch ahnen die Addams‘ nicht, dass sie ins Visier der TV-Moderatorin Margaux Needler  geraten sind. Die nämlich stört sich an den schrägen neuen Nachbarn und startet eine Hass-Kampagne, um sie aus der Stadt zu vertreiben. Doch nicht nur Pugsley, sondern auch Wednesday hat mit den Tücken des Erwachsenwerdens zu kämpfen. In ihrer neuen Schule hat sie sich mit Margaux‘ Tochter Parker angefreundet und interessiert sich plötzlich für alltägliche Dinge wie Cheerleading und rosa Haarspangen. Klar, dass dieses für ein Mitglied der Addams Family völlig untypische Verhalten auch Mutter Morticia nicht kaltlässt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.