„Friedhof der Kuscheltiere“ ab 4. April im Kino

Irgendetwas stimmt hier nicht. Fotos: Paramount
Borken (pd/hie). Dr. Louis Creed (Jason Clarke), seine Frau Rachel (Amy Seimetz) und ihre beiden Kinder Gage (Hugo und Lucas Lavoie) und Ellie (Jeté Laurence) entfliehen der Großstadt für ein beschauliches Leben auf dem Land. Ganz in der Nähe ihres neuen Zuhauses und von dichtem Wald umgeben, befindet sich der unheimliche „Friedhof der Kuscheltiere“. Nach einem tragischen Zwischenfall bittet Louis seinen kauzigen Nachbarn Jud Crandall (John Lithgow) um Hilfe und löst damit ungewollt eine gefährliche Kettenreaktion aus, die etwas abgrundtief Böses freisetzt und das neu gewonnene Familienidyll bedroht. Schnell wird den Creeds klar, dass der Tod manchmal besser ist…

Horror-Autor Stephen King fand „Friedhof der Kuscheltiere“ zu gruselig und hielt es drei Jahre lang unter Verschluss, bevor der Roman vor über 35 Jahren mit einer unglaublichen Erstauflage von über 700.000 Hardcover-Ausgaben auf den Markt kam und schnell zum Bestseller avancierte. 32 Wochen lang hielt sich das Buch auf der Bestseller-Liste der New York Times. Nachdem der Roman 1989 zum ersten Mal verfilmt wurde kommt er jetzt in einer spanenden Neuauflage in die Kinos. Produzent Lorenzo die Bonaventura hat bereits mehr als 80 Buchverfilmungen auf die große Leinwand gebracht hat, darunter auch „1408“ von Stephen King.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
8
Alexander Brand aus Region | 04.04.2019 | 11:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.