„Fünf Freunde – Im Tal der Dinosaurier“ ab 15. März im Kino

Durch eine Autopanne müssen die Fünf Freunde und Tante Fanny zu Fuß weiter.Fotos (2): Constantin Film
Borken (pd/hie). Diesmal scheinen George (Allegra Tinnefeld), Julian (Marinus Hohmann), Dick (Ron Antony Renzenbrink), Anne (Amelie Lammers) und Timmy, der Hund, in den Ferien keine Abenteuer zu erwarten: Sie müssen mit Tante Fanny (Bernadette Heerwagen) zu einer Familienfeier. Doch eine Autopanne zwingt sie zum Zwischenstopp in einer Kleinstadt. Im örtlichen Naturkundemuseum wird tags drauf eine echte Sensation enthüllt: Der Knochen einer bis dato unbekannten Dinosaurierart. Im Museum lernen die Freunde Marty Bach (Jacob Matschenz) kennen, der behauptet, sein verstorbener Vater habe ein vollständig erhaltenes Dinosaurierskelett entdeckt. Dann wird Marty ein Foto mit einem versteckten Zahlencode gestohlen. Führt dieser zum legendären „Tal der Dinosaurier“? George, Julian, Dick, Anne und Timmy wollen Marty helfen und melden sich zu einer geführten Wanderung in das Gebiet an, wo sie den Fundort vermuten. Sie sind sich sicher, dass der Dieb ebenfalls unter den Wanderern ist...

Nach vier erfolgreichen Verfilmungen, die alle weit über eine Million Zuschauer vor der Leinwand versammeln konnten, ist „Fünf Freunde – Im Tal der Dinosaurier“ der fünfte Film, der auf der beliebten Jugendbuchreihe „Fünf Freunde“ von Enid Blyton basiert. Mit neuer Besetzung: – Allegra Tinnefeld, Marinus Hohmann, Ron Antony Renzenbrink und Amelie Lammers schlüpfen in die Rollen der Freunde.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.