„Käpt’n Sharky“ ab 30. August im Kinot

Käpt’n Sharky und seine Crew begeben sich auf eine abenteuerliche Reise. Foto: UniversumFilm
Borken (pd/hie). Er ist der Schrecken der sieben Weltmeere – denkt er zumindest! Doch von den anderen Seefahrern wird Käpt’n Sharky alles andere als ernst genommen und gerne mal als halbe Portion verspottet. Vor allem der Alte Bill und seine Crew haben es auf den kleinen, rundlichen Piraten abgesehen und liefern sich so manches Duell mit ihm. Als Sharky mal wieder auf der Flucht vor seinen Widersachern ist, landen durch Zufall zwei blinde Passagiere auf seinem Boot: Während der zehnjährige Michi Schutz sucht, weil er dank Sharky versehentlich für einen Straßendieb gehalten wird, versteckt sich Admiralstochter Bonnie an Bord, um nicht aufs Internat zu müssen. Der kleine Pirat ist gar nicht begeistert von den ungebetenen Gästen, schließlich hat er schon eine Crew – den pflichtbewussten Matrosen Ratte, den frechen Affen Fips und den Papagei Coco. Doch für die nächste Mission fehlt Sharky noch ein Kompass – und ausgerechnet den hat Bonnie im Gepäck. Nach anfänglichen Schwierigkeiten rauft sich die bunte Truppe zusammen und begibt sich gemeinsam auf eine abenteuerliche Reise...

Mehr als 3,7 Millionen verkaufte Bücher, zahlreiche Hörbücher – „Käpt’n Sharky“ gehört zu den Helden in den deutschen Kinderzimmern! Jetzt kommt der freche Pirat zum ersten Mal auf die große Leinwand. Unter der Regie von Jan Stoltz und Hubert Weiland („Der kleine Drache Kokosnuss“) ist eine spannende Geschichte rund um Sharky und seine Crew entstanden, die Piraten-Fans begeistern wird. „Tatort“-Star Axel Prahl spricht den Piraten Alter Bill.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.