„Kingsman 2: The Golden Circle“ ab 21. September

Kingsman Eggsy (Taron Egerton). Fotos: Fox
Borken (pd/hie). Nachwuchsspion Gary „Eggsy“ Unwin (Taron Egerton) und sein Kollege Merlin (Mark Strong) werden mit einer neuen Gefahr konfrontiert: Die skrupellose Poppy (Julianne Moore) zerstört die Hauptquartiere ihrer Geheimorganisation Kingsman und hält die ganze Welt als Geisel. Doch glücklicherweise machen sie die Entdeckung, dass es noch eine weitere Spionageagentur wie die ihre gibt, die unter dem Namen Statesman parallel in den USA gegründet wurde. Gemeinsam bekämpfen sie ihre rücksichtslose Feindin, um die Welt zu retten...

Der erste Teil „Kingsman: The Secret Service“ war 2015 ein Überraschungshit, der mehr als 400 Mio. US-Dollar einspielte. Die Geschichte basiert auf einem gleichnamigen Comic, der von Mark Millar, Dave Gibbons und Regisseur Matthew Vaughn für die große Leinwand adaptiert wurde. Dabei ging es um die geheime Spionage-Organisation der Kingsman, in der Colin Firth den Gentleman-Agenten Harry „Galahad“ Hart spielt, der den Kleinkriminellen „Eggsy“ (Taron Egerton) zum Spion ausbildet. In „Kingsman 2“ sind insgesamt fünf Oscargewinner zu sehen: Julianne Moore, Halle Berry, Jeff Bridges, Colin Firth und Elton John.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.