Poetisches Fantasy-Abenteuer

Meg (Storm Reid) macht sich auf die Suche nach ihrem verschwundenen Vater. Foto: Disney Enterprises
Borken (pd/hie). Meg Murry (Storm Reid) ist ein typischer Teenager, der einfach nur dazugehören möchte. Die Tochter zweier weltberühmter Physiker ist, genau wie ihr kleiner Bruder Charles Wallace (Deric McCabe), hochintelligent und auf einzigartige Weise begabt. Was ihr Leben allerdings noch komplizierter macht, ist das plötzliche Verschwinden ihres Vaters (Chris Pine). Als Meg herausfindet, dass es etwas mit dem geheimen Projekt ihrer Eltern zu tun haben muss, nimmt die Sache ganz neue Dimensionen an: Um ihren Vater zu finden müssen Meg, ihr Klassenkamerad Calvin (Levi Miller) und ihr Bruder dieser mysteriösen Erfindung auf den Grund gehen und sich auf eine gewagte Expedition durch Raum und Zeit begeben, in der sie in Welten vordringen, die sich jenseits jeder Vorstellungskraft befinden. Neben vielen Gefahren gibt es allerdings auch unerwartete Hilfe von drei rätselhaften überirdischen Wesen (Mrs. Welche - Oprah Winfrey, Mrs. Soundso - Reese Witherspoon und Mrs. Wer - Mindy Kaling), die sie auf ihrem Weg begleiten.

15 Jahre, nachdem Madeleine L’Engles Roman „Die Zeitfalte“ (Originaltitel: „A Wrinkle In Time“) bereits für das Fernsehen adaptiert wurde, hat Disney mit „Das Zeiträtsel“ nun eine
Verfilmung für die große Leinwand realisiert. Unter der Regie von Ava DuVernay („Selma“) haben sich
dafür unter anderem Stars wie Chris Pine, Reese Witherspoon, Oprah Winfrey, Mindy Kaling und Zach
Galifianakis zusammengefunden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.