„Pokémon Meisterdetektiv Pikachu“ ab 9. Mai im Kino

Pikachu begibt sich auf ein packendes Abenteuer.
Borken (pd/hie). Die Story nimmt ihren Anfang, als der Top-Privatdetektiv Harry Goodman auf mysteriöse Art verschwindet, woraufhin sein 21 Jahre alter Sohn Tim (Justice Smith) sich aufmacht, um herauszufinden, was geschah. Unterstützt wird er von Harrys früherem Pokémon-Partner Pikachu: einem wahnsinnig komischen, frotzelnden, liebenswerten Super-Spürhund, der sich selber nicht versteht. Als sie erkennen, dass sie auf eine einzigartige Art und Weise miteinander kommunizieren können, schließen sich Tim und Pikachu zusammen und begeben sich auf ein packendes Abenteuer, um die geheimnisvollen Machenschaften zu entwirren. Auf der Jagd nach Hinweisen in den neonbeleuchteten Straßen von Ryme City – einer wuchernden modernen Metropole, in der Menschen und Pokémon Seite an Seite in einer hyperrealistischen LiveAction-Welt leben – treffen sie auf diverse Pokémon und decken eine schockierende Verschwörung auf, die die friedliche Koexistenz beenden könnte und das gesamte PokémonUniversum in Gefahr bringt.

Pokémon wurde 1996 veröffentlicht und traf auf ein überwältigendes Echo. Das Sammelkartenspiel ist in elf Sprachen erhältlich und wurde mehr als 25,7 Milliarden Mal verkauft; die Anime-Fernsehserie ist in mehr als 160 Ländern zu sehen; außerdem gibt es über 20 Animationsfilme, Bücher, Manga-Comics, Musik, Spielzeug, Merchandise und Apps, darunter „Pokémon GO“, das über 850 Millionen Mal runtergeladen wurde und von Fans jeden Alters auf der ganzen Welt gespielt wird.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.