„Shazam!“ ab 4. April im Kino

Shazam (Zachary Levi) probiert mit seinem Freund Fred aus, welche Kräfte er nun hat. Foto: Warner Bros.
Borken (pd/hie). In jedem von uns steckt ein Superheld – es bedarf nur etwas Magie, um ihn zu erwecken. Wenn Billy Batson (Asher Angel), ein cleveres 14 Jahre altes Pflegekind, das Wort SHAZAM! ruft, verwandelt er sich in den erwachsenen Superhelden Shazam (Zachary Levi) – das Vermächtnis eines uralten Zauberers. Und Shazam – ein Junge in einem muskulösen, göttlichen Körper – macht, was jeder Teenager mit Superkräften machen würde: Er kostet seine Erwachsenenversion aus und hat Spaß! Kann er fliegen? Hat er den Röntgenblick? Kann er Blitze aus seinen Händen schießen lassen? Kann er den Sozialkunde-Test schwänzen? Mit der glückseligen Sorglosigkeit eines Kindes macht sich Shazam daran, seine Fähigkeiten auszutesten. Aber um gegen die von Dr. Thaddeus Sivana (Mark Strong) gesteuerten todbringenden Kräfte des Bösen kämpfen zu können, muss er seine Kräfte schnellstens meistern.

Mit „Shazam!“ wird ein weiterer DC-Comic zu rasantem Leinwandleben erweckt: der erste Captain Marvel. David F. Sandberg („Annabelle 2“) führte Regie. Fest verankert im DC Universe, aber mit einem unverwechselbar eigenem und familienorientierten Humor, stammt das Drehbuch des Superhelden-Films von Henry Gayden nach einer Story von Gayden und Darren Lemke. Es basiert auf den DC-Charakteren.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.