„Star Wars 8: Die letzten Jedi“ ab 14. Dezember im Kino

Borken (pd/hie). Rey (Daisy Ridley), mit den Erfahrungen ihres ersten großen Abenteuers in den Knochen, geht bei Luke Skywalker (Mark Hamill) auf dem Inselplaneten Ahch-To in die Lehre. Luke ist der letzte Jedi, der letzte Vertreter des Ordens, auf dem die Hoffnung ruht, dass Frieden in der Galaxis einkehrt. Der ist nötiger denn je, steht die Neue Republik doch am Abgrund, nachdem die Starkiller-Basis ihr Zentrum vernichtete. Der Schatten der Ersten Ordnung fällt auch auf Meister und Schülerin: Einer von Lukes ehemaligen Schützlingen, Kylo Ren (Adam Driver), hat die finstere Mission noch längst nicht beendet, die ihm Snoke (Andy Serkis) auftrug...

„Star Wars 8: Die letzten Jedi“ ist der zweite Teil der dritten „Star Wars“-Trilogie, die mit „Star Wars: Episode VII – Das Erwachen der Macht“ ihren Anfang nahm und 2019 endet. Der Film schließt direkt an den Vorgänger an. Carrie Fisher, die vor 40 Jahren 1977 das erste Mal Prinzessin Leia war, spielt hier zum letzten Mal die furchtlose Rebellin: Sie starb im Dezember 2016 mit 60 Jahren. Vor ihrem Tod drehte sie alle ihre Szenen ab und beriet Regisseur und Drehbuchautor Rian Johnson beim Skript.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.