„Terminator: Dark Fate“ ab 24. Oktober im Kino

Der Terminator (Arnold Schwarzenegger) ist wieder da. Foto: Twentieth Century Fox
Borken (hie). Über zwei Jahrzehnte sind vergangen, seit Sarah Connor den Tag der Abrechnung verhindert, die Zukunft verändert und das Schicksal der Menschheit neu geschrieben hat. Dani Ramos (Natalia Reyes) lebt zusammen mit ihrem Bruder (Diego Boneta) und ihrem Vater ein einfaches Leben in Mexiko City, als ein hochentwickelter, tödlicher neuer Terminator – ein
Rev-9 (Gabriel Luna) – zurück durch die Zeit reist, um sie aufzuspüren und zu töten. Danis Leben liegt nun in den Händen von zwei Kämpferinnen, mit denen sie sich verbündet: Grace (Mackenzie Davis), eine weiterentwickelte Super-Soldatin aus der Zukunft, und die kampferprobte Sarah Connor (Linda Hamilton). Als der Rev-9 auf der Jagd nach Dani alles und jeden vernichtet, der ihm in die Quere kommt, werden die drei Frauen zu einem T-800 (Arnold Schwarzenegger) aus Sarahs Vergangenheit geführt, der ihre letzte Hoffnung sein könnte.

„Terminator: Dark Fate“ ist der sechste Film der Science-Fiction-Saga, schließt allerdings an die Geschehnisse aus James Camerons „Terminator 2 – Tag der Abrechnung“ (1991) an – und ignoriert die späteren Fortsetzungen „Rebellion der Maschinen“ (2003), „Die Erlösung“ (2009) sowie „Genisys“ (2015). Neben Arnold Schwarzenegger sind zum ersten Mal seit 1991 auch wieder Linda Hamilton (als Sarah Connor) und Edward Furlong (als John Connor) in einem „Terminator“-Film dabei.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.