1650 Euro gespendet

Seit mehr als 16 Jahren spendet die Feuerwehr Borken.
Borken (pd/hie). „Das ist die höchste Summe, die wir für die Kinderkrebshilfe Münster gesammelt haben“, mit diesen Worten dankten Löschzugführer Andreas Saure und seine Stellvertreter ihren Feuerwehrkameraden für die 1.650 Euro-Spende, die sie jetzt an Vereins-Schatzmeister Rainer Schwital überreichen konnten. Viele der jüngeren Feuerwehrleute waren noch gar nicht dabei als die Idee zu dieser Spendensammlung vor mehr als 16 Jahren in der Borkener Feuerwehr entstand. Der Sohn eines Feuerwehrkameraden war an Krebs erkrankt und die Kameraden wollten helfen. Inzwischen ist der Sohn erwachsen und gesund.

Die Hilfsbereitschaft der Feuerwehrleute ist geblieben. Rainer Schwital informierte die Feuerwehrleute über die Aktivitäten aus den Unikliniken Münster. „Ziel unseres Fördervereins ist es, die Lebensqualität der krebskranken Kinder und Jugendlichen sowie deren Familien zu verbessern.“

Die lange Zeit der Behandlung mit ihren großen körperlichen und seelischen Strapazen gelte es erträglicher zu gestalten, so Schwital. Mit einem Bildervortrag zeigte er den Feuerwehrleuten, mit welcher Freude die kranken Kinder bei Maßnahmen wie der Kunsttherapie, dem Musikprojekt oder den unterschiedlichen Sportangeboten mitmachen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.