2000 Kilometer Spendentour mit dem Vespa PX Roller / Sponsoren gesucht

Mit seiner Vespa PX startet H.-Jürgen Meteling Ende August in Richtung Osten. Foto: hie
Borken (hie). „Sie ist eine alte Dame, man darf sie nicht mehr so hetzen“, erzählt H.-Jürgen Meteling und meint damit seine orangefarbene Vespa PX. Die beiden verbindet eine lange Geschichte, denn gekauft hat er sie 1983, mit 18 Jahren, direkt nach dem Bestehen der Führerscheinprüfung. Seitdem haben sie so manche Kilometer auf der Straße zurückgelegt, die Höchstgeschwindigkeit laut Tacho beträgt 83 km/h, gefahren wird meistens langsamer. Auf Feldwegen, kleinen Landstraßen und nur noch selten auf der Autobahn.

Bald geht es wieder los: Am 27. August startet H.-Jürgen Meteling eine rund 2000 Kilometer lange Tour über Bautzen, Frankfurt/Oder bis nach Rügen. Weiter geht es mit der Fähre nach Malmö, über die Öresandbrücke nach Kopenhagen, über die Fehmarnsundbrücke zurück nach Deutschland und schließlich über Norderstedt und Hamburg – mit einem kleinen Abstecher über die Köhlbrandbrücke – zurück nach Hause. „Zur Not muss ich schieben, wenn der Roller die Steigung nicht mehr schafft“, so Meteling. „Aber die Brücken müssen sein!“

Da sich der Borkener seit Jahren für den Verein „Paulinchen – Initiative für brandverletzte Kinder“ engagiert, kam im Freundeskreis die Idee auf, die Vespa-Tour mit einem Spendenaufruf zu verbinden. Schnell fanden sich Unterstützer, die für jeden gefahrenen Kilometer eine kleine Summe spenden – doch: „Es könnten gern noch einige Sponsoren mehr werden“, so Meteling.Er garantiert, dass die Summe eins zu eins an „Paulinchen“ gespendet wird, wer möchte, kann auch eine Spendenquittung erhalten.

Unter 0170/9071396 kann Kontakt zu H.-Jürgen Meteling aufgenommen werden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.