Anhänger gestiftet

(v.l.): Bernhard Harborg und Christoph Hartkamp (Fachbeirat des Fördervereins), Dirk Senftleben (Vorstand des Fördervereins) sowie Martin Bodin (Geschäftsführer Benediktushof).
Maria Veen (pd/azi). Der Förderverein des Benediktushofes hat einen neuen Pkw-Anhänger gekauft und diesen dem Benediktushof gestiftet. Der Anhänger wird künftig bei Ferienfreizeiten für die Bewohner eingesetzt – wie zum Beispiel bei der aktuellen Freizeit, die zehn Bewohner und ihre fünf Begleiter nach Texel unternehmen.

Der Anhänger kann problemlos auch größere Gepäckstücke sowie E-Rollstühle transportieren. Inklusive Folierung hat er rund 5400 Euro gekostet, sagt Dirk Senftleben vom Vorstand des Vereins.

Unter dem Motto „Miteinander weiter kommen“ unterstützt der Förderverein des Benediktushofes besondere Aktivitäten in den Wohnbereichen des Benediktushofes, die allein mit öffentlichen Mitteln nicht zu finanzieren wären.

Neue Mitglieder und Interessierte, die Lust haben, sich zu engagieren, sind jederzeit zur – finanziellen oder tatkräftigen – Mithilfe eingeladen. Kontakt können Interessierte über die E-Mail-Adresse foerderverein-benediktushof@gmx.de herstellen. Mehr zum Benediktushof gibt es unter www.benediktushof.de zu erfahren.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.