Auf „El Dorado“ zum Erfolg

Bürgermeisterin Mechtild Schulze Hessing und Josef Nubbenholt vom Stadtsportverband Borken gratulierten Anike Hölken.
Borken (pd/azi). Anike Hölken ist Deutsche Meisterin im Behinderten Sport. Die Reittherapeutin aus Borkenwirthe wurde auf dem Gestüt Bonhomme in Werder an der Havel erstmals Deutsche Meisterin der Reiter mit Behinderung Paraquestrian im Grade V mit Ihrem Pferd El Dorado. Bürgermeisterin Mechtild Schulze Hessing und Josef Nubbenholt vom Stadtsportverband Borken würdigten diese herausragende Leistung bei einem Treffen im Borkener Rathaus.

Schulze Hessing und Nubbenholt gratulierten der 43-jährigen Sportlerin zum Meistertitel und Hölken präsentierte ihre Goldmedaille. Zur Ehrung kamen auch ihr Ehemann Frank und ihr 3-jähriger Sohn Tom mit. „Die Würdigung und Anerkennung Ihrer herausragenden Leistung ist uns sehr wichtig, insbesondere um den Behindertensport und die vielen SportlerInnen einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen. Diese kommen leider in der aktuellen Berichterstattung oft zu kurz“, sagt Bürgermeisterin Schulze Hessing.

Die ohne Hüftköpfe geborene Anike Hölken reitet für den Verein Bewegung4 Mark Brandenburg. „Leider gibt es im Land Nordrhein-Westfalen keine staatliche Förderung für den Para-Dressursport“, so Hölken. Der Aufwand für den Para-Dressursport ist hoch, sowohl von den Kosten als auch vom Zeitaufwand der gesamten Familie. Ohne die Unterstützung der Familie wäre ein Reiten auf diesem hohen Niveau nicht möglich, so Hölken. Hölken würde sich über regionale Sponsoren freuen, die sie und ihren Sport unterstützen wollen. Kontakt kann über E-Mail unter info@printingshof.de hergestellt werden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.