Auf ins Fußballcamp

Training zahlt sich aus: Freude bei den jungen Kickern.
Gemen (pd/mtg). 59 Kinder trafen sich jüngst drei Tage im Wesch-Sportpark in Gemen zum Fußballcamp. Sie trainierten in vier Gruppen unter der Leitung von Arun Mirzada. Mirzada hatte während seiner Trainerkarriere auch für den FC Schalke 04 gearbeitet. Beim Training wendete er das Coerver Coaching an. Dies ist eine weltweit führende Trainingsmethode, die auf technische Fähigkeiten und Kleingruppenspiele fokussiert ist. Das Coerver Coaching geht auf die Ideen des niederländischen Trainers Wiel Coerver zurück. Außerdem lernten die Kids den ein oder anderen Trick, den auch die Profikicker auf dem Platz anwenden. Spannende Begegnungen gab es auch zwischen Spielern aus unterschiedlichen Altersklassen.

Am entscheidenden Turniertag wurde die Weltmeisterschaft noch einmal ausgespielt und am Ende siegte das Team Deutschland. Mit diesem Triumph endete das Fußballcamp. Müde und mit schweren Beinen, aber auch mit einem Lächeln im Gesicht verließen die jungen Kicker dann den Wesch-Sportpark an der Jugendburg.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.