Azubis dürfen Ideen umsetzen

Die Azubis vom Adolph-Kolping-Berufskolleg dürfen die Wände des Allwetterzoos gestalten.Fotos (2): Allwetterzoo
Münster (pd/azi). Wie aus einer tristen, grauen Wand eine Tempellandschaft in Kambodscha, mit heimischer Tier- und Pflanzenwelt wird, dazu sollten sich die Schülerrinnen und Schüler des Adolph-Kolping-Berufskolleg Gedanken machen. Die daraus entwickelten Ideen wurden jetzt im Allwetterzoo von allen beteiligten Auszubildenden des Maler- und Lackierhandwerks präsentiert.

Entstanden sind tolle, thematisch gut ausgearbeitete Gestaltungsideen, die mit viel Liebe zum Detail von der ersten Handskizze bis hin zum finalen Graphikentwurf ausgearbeitet worden sind. Im November 2017 fand die erste Vorortbegehung im Allwetterzoo statt und bis Anfang Mai sollen die dekorativen Gestaltungsideen an die Wand gebracht werden.

Für die Auszubildenden ist es eine außergewöhnliche Möglichkeit, ihre Kenntnisse und Fähigkeiten in der Praxis auszuprobieren, zu professionalisieren und etwas Bleibendes zu schaffen. So wird nicht nur der Zoo durch die tollen Ideen junger und motivierter Menschen verschönert, auch gibt es den Auszubildenden die Möglichkeit, Praxisluft zu schnuppern, sich im Team frei zu entfalten und in Eigenregie einen Auftrag bis zur Umsetzung abzuwickeln.

Weitere Informationen unter www.allwetterzoo.de.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.