Barcelona weltweit beliebtes Fußballreiseziel

Camp Nou: Weltweit möchte fast ein Drittel der Fans ein Fußballspiel in Barcelonas berühmtem Stadion live miterleben.
 
Echte Fans wollen Fußballspiele live erleben.
Borken (pd/hie). 68 Prozent aller Fußballfans weltweit haben schon mindestens einmal ihren Urlaub um ein Sportereignis herum geplant und fast die Hälfte (47 Prozent) gab an, ihren Urlaub schon einmal umgebucht zu haben, um ein Fußballspiel nicht zu verpassen. Dass deutsche Fußballfans trotz alledem im internationalen Vergleich am „normalsten“ abschnitten, ist da schon wieder eine beruhigende Erkenntnis dieser Erhebung, die die weltweit aktive Reiseplattform Expedia Group dieser Tage vorstellte. Da die Expedia Group, weltweite Reiseplattform und offizieller Reisepartner der UEFA Champions League, ist, lag es auf der Hand, in der Studie vor allem die Gemeinsamkeiten von Fußballfans aus der ganzen Welt genauer unter die Lupe zu nehmen.


Fußballmekkas und beliebte Reisebegleiter Barcelona steht ganz oben auf der Liste an Fußballreisezielen – weltweit möchte fast ein Drittel (30 Prozent) der Fans hier ein Fußballspiel live miterleben. Auf dem zweiten Platz steht Großbritannien. Je 20 Prozent der befragten Fußballfans möchten in London und Manchester ein Spiel verfolgen. Auf Platz drei landet Madrid.

Wie genau es um die Begeisterung echter Fans steht, auch das belegt die Studie: zwei Drittel (67 Prozent) aller befragten Fußballfans waren schon mindestens einmal bei einem Auswärtsspiel dabei und einer von zehn Fans würde sogar über elf Stunden reisen, um den Club seines Herzens live anzufeuern.

Auch wenn der Besuch eines Fußballspiels für einen echten Fan schon ein Hochgenuss ist, zum perfekten Erlebnis wird er in entsprechender Begleitung. Laut der Studie führt der ehemalige brasilianische Stürmer Ronaldo die Wunschliste beim Promi-Begleitservice an. Auf Platz zwei folgt David Beckham, aber auch aktive Spieler wie Lionel Messi und Cristiano Ronaldo stehen hoch im Kurs.

Wenn es ums Buchen geht, warten Fans nicht lange. Über ein Drittel der Teilnehmer (40 Prozent) bestätigte, dass sie ihre Reise buchen, sobald der Spielplan ihres Teams feststeht.

Einen tiefen Einblick in das Gemütsleben echter Fußballfans liefert eine weitere Erkenntnis der Studie. Danach sind echte Fußballfans ihrem Club offenbar oftmals enger verbunden als der eigenen Familie und Freunden. Nicht anders ist es nämlich zu verstehen, dass 52 Prozent der Befragten bereit sind, eine familiäre Verpflichtung sausen zu lassen, um bei einem Fußballspiel live dabei sein zu können. 20 Prozent würden sogar ihren Partner versetzen und einer von zehn Fans würde eine Hochzeitseinladung absagen, um bei einem Fußballspiel live dabei sein zu können.

Dass wahre Hardcore-Fußballfans nicht einmal vor (Not)Lügen zurückschrecken, offenbart eine weitere Zahl: Fast ein Drittel (32 Prozent) der befragten Fußballfans gab zu, dass sie schon mindestens einmal dem oder der Herzallerliebsten einen Romantikurlaub untergejubelt haben, der in Wirklichkeit aber nur ein Vorwand war, um ein Fußballspiel live sehen zu können.

Wer nun aber ob solcher, von Expedia ans Tageslicht gebrachter Wahrheiten verzweifeln möchte, dem sei der deutsche Fan ans Herz gelegt. In Deutschland scheint es trotz aller Fußballbegeisterung jedoch noch so etwas wie Anstand und Sitte zu geben. Nur 46 Prozent der hierzulande Fußballbegeisterten pflegen nämlich ihren Urlaub nach einem Fußballspiel auszurichten. Damit liegen sie im internationalen Vergleich auf dem letzten Platz.

Auffällig auch der Geschmack deutscher Fußballfans beim Thema Promi-Begleiter. Weit vor Messi und Co. sind die gefragtesten Fußballspieler für einen gemeinsamen Urlaub für die deutschen Fans Manuel Neuer und Toni Kroos.

Außerdem sind die Deutschen lange nicht so schnell dabei familiäre Verpflichtungen zugunsten eines Fußballspiels sausen zu lassen: nur 28 Prozent sind bereit ein Familienfest, Geburtstag, Hochzeit bzw. Hochzeitsreise oder Taufe zu verpassen nur um bei einem Fußballspiel dabei sein zu können. Mit diesem Verhalten liegen die deutschen Fußballfans im internationalen Vergleich wieder auf dem letzten Platz.

Die von der Expedia Group ermittelten Daten ergaben, dass an Tagen, an denen Spielpläne verkündet werden, die Flug- bzw. Unterkunftsbuchungen bis zu dreimal höher sein können als normal. Die Gastgeber des UEFA Champions League Finales profitieren außerdem vom Tourismus: Madrid konnte für den Reisezeitraum bis zum Finale 2019 30 Prozent mehr Suchanfragen verzeichnen als im gleichen Vorjahreszeitraum.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.