Bratapfelschichtdessert

Als Topping schmecken Streusel dazu.Foto: Colourbox.de
Borken (azi). Wem ein schlichter Bratapfel zu simpel ist, kann dieses leckere Bratapfelschichtdessert ausprobieren. Für rund vier Portionen werden 3 Äpfel, das Mark von 2 Vanilleschoten, 150 Gramm Zucker, 2 El Zitronensaft, 50 ml Apfelsaft, 30 g Butter, 50 g Mehl, 20 g gemahlene Mandeln, 250 g Mascarpone, 100 g Crème fraîche, 50 ml Milch und 2 EL gemahlener Zimt gebraucht.


Zubereitung: Ofen auf 220 Grad (Umluft 200 Grad) vorheizen. Die drei Äpfel vierteln und in löffelgroße Stücke schneiden. Mit dem Mark von einer Vanilleschote, 50 Gramm Zucker, dem Zitronen- und Apfelsaft gut mischen und in einer Backform verteilen. Im Backofen auf der unteren Schiene rund 20 Minuten garen, bis sie weich sind.

In der Zwischenzeit die Butter schmelzen um sie dann mit Mehl, Mandeln und 50 Gramm Zucker zu Streuseln zu verkneten und diese auf einem mit Backpapier belegten Blech bei auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) rund 15 Minuten goldbraun backen.

Die Mascarpone mit Rest Zucker und Vanillemark, Creme fraiche, Milch und Zimt glatt rühren. Die abgekühlten Apfelstücke und Mascarponecreme in Schichten jeweils abwechselnd auf die Gläser verteilen und Streusel darüber geben.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.