Brücken weiter ausbauen

Martin Bodin (Geschäftsführer Benediktushof), Christoph Holtick, Pater Jörg Thiemann CMM.
Maria Veen (pd/dd). Christoph Holtick ist neuer seelsorglicher Begleiter im Benediktushof. Bei einem Gottesdienst in der Benediktuskapelle überreichte Pater Jörg Thiemann CMM dem 56jährigen Maria Veener eine entsprechende Urkunde vom Bistum Münster und wünschte ihm eine gute Hand sowie Gottes Segen für das neue Amt. Zu den ersten Gratulanten gehörten die Geschäftsführer, viele Kollegen und zahlreiche Bewohner des Benedikushofes. Auch Vertreter der Kirchengemeinde St. Heinrich und der evangelischen Kirchengemeinde waren vor Ort. Der Bene-Chor unter Leitung von Lisa Albers begleitete und bereicherte den Gottesdienst mit Gesang und Gitarrenspiel, ebenso eine Orgelspielerin aus der Pfarrgemeinde St. Heinrich.

Die Ausbildung zum seelsorglichen Begleiter in der Behindertenhilfe im Bistum Münster hat Christoph Holtick in mehreren Kursblöcken absolviert. Er arbeitet seit 33 Jahren im Benediktushof. Als Mitarbeiter im Sozialdienst der Eingliederungshilfe hat er einen guten Draht zu den rund 170 Bewohnerinnen und Bewohnern, zwischen zwölf und 81 Jahren. Als Seelsorger möchte er sie, unabhängig von Konfession und Glaubensrichtung, erreichen und die Brücken zwischen dem Benediktushof und den Kirchengemeinden weiter ausbauen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.