Büchermarkt und verkaufsoffener Sonntag in Ramsdorf

Rund 30 Händler und Privatverkäufer bieten ein umfangreiches Angebot.
Ramsdorf (pd/hie). Am Sonntag, 3. September, verwandelt sich der Burgplatz in Velen-Ramsdorf in eine große Freiluft-Buchhandlung. Von 13 bis 18 Uhr kann auf dem Büchermarkt rund um die Burg ausgiebig nach neuem Lesestoff Ausschau gehalten werden.

Rund 30 Händler und Privatverkäufer bieten Schnäppchenjägern und Bücherwürmern ein umfangreiches Angebot. Ob reich bebilderte Kinderbücher, im Handel vergriffene Fachliteratur oder so manche bibliophile Kostbarkeit: Auf dem Büchermarkt Ramsdorf kann jeder fündig werden. Die Bücherei und auch das „Cafe der Begegnung“ stellen zudem einen Bücher-Wühltisch in der Burg auf, wo Bücher gegen eine freiwillige Spende abgegeben werden. Die Verkäufer und Besucher schätzen die entspannte Atmosphäre des Büchermarktes. So sind viele Händler bereits seit der Premiere des Marktes vor fünf Jahren dabei. Zahlreiche Bücherfreunde aus der Region nutzen jedes Jahr die Gelegenheit, sich hier mit Lesestoff aus zweiter Hand für kleines Geld einzudecken.

Über den Büchermarkt hinaus kann am ersten Sonntag im September in Ramsdorf nach Herzenslust gestöbert werden, denn ab 13 Uhr laden die Geschäftsleute zum Bummeln ein. Besucher haben dann die Möglichkeit, sich über die neuesten Trends zu informieren und so manches Schnäppchen zu machen.

Auch für ein umfangreiches Rahmenprogramm ist gesorgt. Dazu gehören Saxophon-Livemusik mit Marcin Langer oder eine Vorlesestunde ab 15 Uhr in der Burg mit Vorlesepate Karl-Heinz Andresen für Kinder ab 4 Jahren. Vorgestellt werden „Der Regenbogenfisch lernt verlieren“ von Marcus Pfister und „Wie Krähe und Mama Muh Freundinnen wurden“ von Julja Wieslander. Das Märchen „Die 7 Raben“ aus der Sammlung der Brüder Grimm wird mit dem „Kamishibai-Tischtheater“ präsentiert. Dabei schiebt Andresen die Bilder zur Geschichte in einen speziellen Rahmen, so dass die Lesung zu einem besonderen Erlebnis für die kleinen und großen Zuhörer wird. Der Eintritt ist frei.

Von 13 bis 15 Uhr ist auch die „Leseoase“ in der Walburgisschule geöffnet, auf der Rasenfläche am Hotel Rave wird Pony-Reiten mit Bianca Rottstegge angeboten, Karikaturist Arnd Hawlina ist zu Gast, und im „Cafe der Begegnung“ in der Burg kann ein „Handabdruck aus Gips“ und ein „Name in arabischer Schrift“ angefertigt werden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.