Creativa: Europas größte Messe für kreatives Gestalten / Messe Dortmund wird vom 14. bis 18. März zum Treffpunkt

Die PerlenExpo zeigte das ganze Spektrum der Perlenkunst.
 
Die große Anzahl an Workshops ist ein beliebtes Markenzeichen der Creativa.
Dortmund (pd/hie). Vom 14. bis 18. März werden die Hallen der Messe Dortmund wieder bunt. Es präsentieren sich rund 700 Aussteller auf der Creativa, Europas größter Kreativmesse. Für die Besucher gibt es zahlreiche Mitmachaktionen und Kreativ-Workshops, Aussteller präsentieren und verkaufen ihre Kreativprodukte. Dieses Jahr findet das erste Mal die „Cake Dreams – Internationale Messe für kreatives Backen“ statt, ergänzend zu den Schwerpunkten „Creativa professional“, „Creativa PerlenExpo“, „Creativa LandGarten“ und „Creativa Puppen & Bären“.

Die Creativa wird 2018 mit der Show zum „Dortex Design-Award“ eröffnet. Die Entwürfe der Preisträger werden am 14. März auf der Aktionsbühne in Halle 4 präsentiert. Der Award wird in sechs Kategorien von einer Fachjury verliehen, und für den kreativsten Nachwuchs unter 18 Jahre gibt es den Sonderpreis „Best Youngster“. Die Sieger erhalten neben dem Titel „Preisträger Dortex Design-Award“ außerdem Preisgelder im Wert von insgesamt 10.000 Euro.

Ein neuer Schwerpunkt der Creativa ist am Samstag und Sonntag die internationale Messe für kreatives Backen: die „Cake Dreams“. Sie richtet sich an alle Besucher, deren Herz für Backen und Tortenverzieren schlägt. Die Besucher können sich auf Workshops mit zahlreichen nationalen und internationalen Tortenkünstlern und auf Blogger und Influencer aus der Szene freuen.

Passend zum Thema Tortendesign findet 2018 zum dritten Mal das Queens´ Battle auf der Creativa statt. In dem Wettbewerb kreieren Tortenkünstlerinnen fünf Tage lang lebensgroße und essbare Kleider. Gestartet ist der erste deutsche Live-Wettbewerb für essbare Mode 2016 mit Hochzeitskleidern zum Vernaschen. In diesem Jahr dreht sich alles um das Thema Rokoko. Am Messesonntag werden die Kleider von einer Internationalen Fachjury prämiert.

Hochwertige handgefertigte Puppen und Variationen werden von den Ausstellern des Messeschwerpunktes „Puppen & Bären“ präsentiert. Die beeindruckenden Exponate lassen in diesem Jahr wieder die Herzen der Liebhaber, Künstler und Sammler höher schlagen.

Bei dem „Creativa LandGarten“ geht es um Gartenkultur und ländliche Lebensart. Neben ländlichen Delikatessen, Garten- und Landhaus-Accessoires sowie Pflanzen und Floristik rundet ein passendes Rahmenprogramm mit Vorführungen das Angebot ab. Die „Creativa PerlenExpo“ ist der Treffpunkt für Hersteller, Designer und Perlenbegeisterte. Hier präsentieren bekannte Perlenkünstler ihre Schmuckstücke. In Workshops und Kursen geben sie zudem Tipps und Ratschläge.

Bei der „Creativa professional“ können sich die Besucher in Vorträgen über das kreative Handwerk im Beruf informieren und kostenlos bei den Workshops mitmachen. Auch in der Themenwelt „Regional kreativ sein„ werden Mitmachaktionen angeboten. Hier präsentieren sich Vereine aus der Region mit ihren kreativen und nachhaltigen Netzwerken. Interessierte, die sich im Kreativsektor selbstständig machen wollen, können sich für den StartUp Day im Rahmen der Creativa anmelden. Hier bekommen sie Tipps und Informationen von Experten und Gründern aus der Start-up-Szene. Die Anmeldung erfolgt über die Webseite der Creativa, und die Teilnahme ist im Eintrittspreis der Messe enthalten. www.messe-creativa.de




Programm auf der Aktionsbühne


Die Aktionsbühne in Halle 6 bekommt einen neuen Anstrich: Auf der modern und kreativ inszenierten Bühne können Besucher in großer Runde an einem Tisch Platz nehmen und zu diversen Themen des kreativen Schaffens unter dem Motto „Gestern, heute und morgen“ mitdiskutieren. Beispielsweise mit Robert Kaller von der Mosaikbauschule Dortmund. Er erklärt, was zu einer fundierten Ausbildung als Mosaikkünstler gehört. „Kleider für Julia“ heißt ein Youtube-Kanal. Seine Macherin berichtet auf der Bühne über ihre Erfahrungen und zeigt, was sie für Julia, ihre Cousine, schon geschneidert hat. „Creativ Digital“ geht es nachmittags zu: Kreative und ihre Unternehmen, die sich im Bereich der digitalen Technologien kreativen Aufgaben gestellt haben, erläutern im Talk aktuelle und künftige Technologien und Produktionsverfahren wie z.B. den 3D-Druck. Experten des Fachbereichs Design der Fachhochschule Dortmund sowie die IHK und die VHS Dortmund sind zu Gast: Sie informieren über Wege in kreative Berufe, Ausbildungen und Studiengänge.

Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.