Den Staffelstab weitergegeben

„Der Alte und der Neue“: Heinz und Jörg-Keiten-Schmitz am Schuleingang.
Burlo (pd/dd). Jeder, der zur Schule gegangen ist, weiß: ein Hausmeister an einer Schule ist nicht einfach irgendwer. Wo immer es quietscht, klemmt, tropft oder wackelt: als Herr über Hunderte Tische, Fenster, Schlösser und zig Kilometer Leitungen ist der Hausmeister stets zur Stelle, und wenn es sein muss.

Mit Heinz Keiten-Schmitz war genau so ein guter Geist seit 1999 am Gymnasium Mariengarden tätig. Nun wurde er am letzten Schultag gebührend verabschiedet: 800 synchron tanzende Schüler und Lehrer boten auf dem Schulhof in einer einstudierten Flashmob-Choreographie ein beeindruckendes Bild für den sichtlich gerührten Neu-Ruheständler. Schulleiter Michael Brands bedankte sich im Namen der gesamten Schulgemeinde bei Heinz Keiten-Schmitz und lobte seinen unermüdlichen Einsatz und die stets gut gelaunte, hilfsbereite Art. Als Abschiedsgeschenk erhielt Keiten-Schmitz neben vielen Segenswünschen einen großen Reisegutschein für sich und Ehefrau Bernhardine. Die Verabschiedung markierte zugleich die Übergabe an den künftigen Hausmeister und gestaltete sich dabei als fröhliches Familienfest: Im umfangreichen Bewerbungsverfahren hatte sich ausgerechnet Sohn Jörg Keiten-Schmitz gegen zahlreiche Mitbewerber durchgesetzt und war schon in den letzten Wochen zusammen mit seinem Vater in der Schule aktiv.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.