„Die schönste Zeche Europas“

Am 4. Juni wird auf der Zeche Zollverein gefeiert.
Essen (pd/hie). Ein buntes Programm erwartet die Besucher des UNESCO-Welterbetages auf der Zeche Zollverein am Sonntag, 4. Juni. Zu den Höhepunkten zählt die Eröffnung von „heimat.nrw – eine Ausstellung der NRW-Stiftung mit Fotografien von Horst Wackerbarth“ um 15 Uhr, der sich ein Künstlergespräch anschließt. Ein Jahr lang reiste Wackerbarth für seine Ausstellung mit der Roten Couch durch Nordrhein-Westfalen und porträtierte Menschen in ihrem Lebensumfeld.

Im Jahr der „Grünen Hauptstadt Europas – Essen 2017“ kommen diesmal auch „grüne Themen“ nicht zu kurz: Bei der kostenlosen Familienführung „Es grünt und blüht“ durch die Ausstellung „Grün in der Stadt Essen. Mehr als Parks und Gärten“, bei der Kunst-Rallye oder direkt beim NABU lernen die Teilnehmer die Vielfalt der Industrienatur und des Zollverein Parks kennen. Bei Führungen kann man die „schönste Zeche der Welt“ und größte Zentralkokerei Europas entdecken. Wer gerne fotografiert, hat dazu bei vier kostenlosen Kunst- und Architekturführungen mit der Linie UNESCO-Welterbe Zollverein Gelegenheit. Außerdem gibt es noch ein „DJ-Frühstück“ mit den Jungen Freunden Zollverein am Vormittag und ein Bühnenprogramm für die ganze Familie am Nachmittag.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.